38 Mio. für Matic: Mourinho will seinen verlorenen Sohn zurück
Aktualisiert

38 Mio. für MaticMourinho will seinen verlorenen Sohn zurück

2011 schob Chelsea Nemanja Matic für vier Millionen Euro nach Portugal ab. Nun will José Mourinho 38 Millionen investieren, um das frühere Talent zurückzuholen. Bei Dortmund kennt man dieses Phänomen.

von
fbu

José Mourinho gestaltet zurzeit das Team von Chelsea nach seinen Wünschen. Ein Teil davon soll Nemanja Matic sein. Der 25-Jährige hat bereits eine Vergangenheit bei den «Blues». Zwischen 2009 und 2011 war der Serbe an der Stamford Bridge zu Hause. Dann aber schoben ihn die Londoner ab nach Portugal. Vier Millionen Euro zahlte Benfica Lissabon für den Mittelfeldspieler.

Jetzt will Mourinho den verlorenen Sohn zurückholen. Dies dürfte Chelsea aber teuer zu stehen kommen. Die «Blues» müssen laut dem «Daily Star» 38 Millionen für Matic bieten – deutlich mehr, als sie vor zwei Jahren für ihn erhalten haben. Benfica besteht auf diese Ablösesumme. Ausserdem hat Chelsea im Wettbieten noch Konkurrenz. Auch Monaco soll am Spielmacher interessiert sein, und dort spielt Geld bekanntlich keine Rolle.

Wie Dortmund mit Reus

Chelsea wäre nicht der erste Verein, der einen abgeschobenen Spieler zurückholt. Ein bekanntes Beispiel ist auch Marco Reus von Dortmund. Der 24-Jährige absolvierte die Ausbildung bei der Jugend von Borussia Dortmund. 2005 wechselte er zum damaligen Zweitligisten Rot Weiss Ahlen. Vor einem Jahr kam dann die Rückkehr zum BVB für 17 Millionen Euro.

Deine Meinung