Aktualisiert

Jubel & DurchdreherMourinhos emotionale Achterbahn

José Mourinho zeigt beim 2:0-Sieg von Tottenham gegen Manchester City seine beiden Gesichter.

von
heg

José Mourinhos Wechselbad der Gefühle in 5 Sekunden (Video: Twitter)

40. Minute im Premier-League-Spiel zwischen Tottenham und Manchester City. Die Gäste bekommen einen Foulpenalty zugesprochen. Ilkay Gündogan tritt an – und verschiesst.

Auf der Tottenham-Bank freuen sich Cheftrainer José Mourinho und sein Assistent João Sacramento über die Parade ihres Goalies Hugo Lloris, der den Penalty abwehrt. Er und City-Stürmer Raheem Sterling hechten dem Ball hinterher, worauf Sterling nach einem leichten Kontakt mit dem Goalie zu Fall kommt. Ein erneuter Penaltypfiff bleibt aus.

Der Spurt zum vierten Offiziellen

Mourinhos Freude weicht nur fünf Sekunden später dem Ärger. Sacramento macht seinen Chef darauf aufmerksam, dass Sterling eine Schwalbe vorgeführt haben soll. Mourinho springt von seinem Sitz auf und sprintet wie von der Tarantel gestochen zum vierten Offiziellen. Er beschwert sich, dass Sterling für seine Schwalbe nicht mit Gelb verwarnt wurde. Es wäre die zweite gelbe Karte für den Stürmer gewesen, was einen Platzverweis zur Folge gehabt hätte.

Dank späteren Toren von Steven Bergwijn und Heung-min Son hat Mourinho am Schluss des Spiels doch wieder Freude. Tottenham gewinnt gegen Manchester City 2:0.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.