MP3-Player: Schon bald im Silikonbusen eingebaut?
Aktualisiert

MP3-Player: Schon bald im Silikonbusen eingebaut?

Brustvergrösserungen können bald für nützliche Anwendungen genutzt werden.

Die Tüftler der britischen Firma BT Futurology haben die Vision, MP3-Player aus weichen Kunststoffteilen in Silikon-Brustimplantate einzubauen. Die Musik würde dabei über Bluetooth auf das eingepflanzte Gerät übertragen und dann ebenfalls über Bluetooth zum Kopfhörer der mit üppigen Brüsten versehenen Frau.

Die Steuerung würde über eine Fernbedienung am Handgelenk erfolgen. Ähnlich wie ein solcher «Busen-iPod» sollen andere Geräte wie Blutdruckmesser, Herzschrittmacher oder Brustkrebs-Scanner in Silikonbrüste eingebaut werden können. Problematisch wird es wohl, wenn die der Akku leer ist oder die veraltete Hardware einen Upgrade nötig hat.

Deine Meinung