Aktualisiert 21.04.2006 16:38

Mr. Spock und Captain Kirk kommen zurück

Um den «Star Trek»-Filmen wieder Aufwind zu geben, drehen die Produzenten das Rad der Zeit zurück: Die ursprünglichen Kultfiguren der Science-Fiction-Serie werden im elften Teil wieder im Mittelpunkt stehen.

Die Produktionsfirma «Paramount Pictures» setzt alles daran, um die nächste Hollywood-Ausgabe von «Star Trek» wieder zu einem Kassenschlager zu machen, wie die «Netzeitung» am 21. April 2006 berichtet. Deshalb hat man auch einen der erfolgreichsten Regisseure der Gegenwart verpflichtet: J.J. Abrams («Mission: Impossible III») soll die zuletzt in finanzielle Schieflage geratene Raumschiff-Saga wieder auf Kurs bringen. Zwar ist «Star Trek» mit insgesamt 726 TV-Folgen und 10 Filmen eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten - der letzte Streich («Star Trek: Nemesis») floppte allerdings an den US-Kino-Kassen mit Einnahmen von mageren 43 Millionen Dollar. Im letzten Jahr wurde zudem die TV-Serie «Star Trek: Enterprise» wegen schwächelnder Quote eingestellt.

Inhaltlich wird das elfte «Star Trek»-Filmabenteuer zurück zu den Wurzeln gehen: Es fängt mit der ersten Begegnung zwischen Captain Kirk und Mr. Spock an der Akademie der Sternenflotte an. Wer in die Rolle der beliebten Figuren schlüpfen wird, ist noch nicht bekannt: William Shatner und Leonard Nimoy (letzterer feierte kürzlich seinen 80. Geburtstag) sind dafür wohl zu alt. Allerdings haben die Macher der Fortsetzung genug Zeit, um geeignete Schauspieler zu finden: «Star Trek 11» wurde für Herbst 2008 angekündigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.