Ettingen BL: Mr Universum ist Baselbieter

Aktualisiert

Ettingen BLMr Universum ist Baselbieter

Muskeln, so weit das Auge blickt: Am Wochenende holte der Ettinger Thomas Buser den Mister-
Universe-Titel in der Kategorie Superbody.

von
Lena Oppong
Thomas Buser lässt seine Muskeln spielen.

Thomas Buser lässt seine Muskeln spielen.

Thomas Buser trinkt Unmengen Wasser, ernährt sich nach einem strengen Plan und trainiert sechs Tage die Woche. Seit zwölf Jahren arbeitet der 31-jährige Werkstattchef einer Autogarage an seinem Body.

Am Wochenende hat sich dies ausgezahlt: Buser wurde in Wien zum Mister Universe gekürt. Auch wenn es kein Preisgeld gab, ist er überglücklich: «Ich kann nicht fassen, dass ich den ­Titel geholt habe.» Etwas Grösseres könne man überhaupt nicht gewinnen – «ausser die Mister-Olympia-Wahlen, aber dafür habe ich die falschen Gene und müsste noch 50 Kilo Muskelmasse zulegen», so der 73-Kilo-Mann.

Sein Leben dreht sich ganz um seinen Körper. Ab und zu ein Glas Wein sei sein einziges Laster. «Ich habe Glück, dass meine Frau so verständnisvoll ist. Sie verzichtet für mich auf viele kulinarische Köstlichkeiten», sagt der Bodybuilder.

Nun hat Buser ein Jahr ohne Extrem-Training vor sich: «Mein Körper braucht Zeit, um sich zu erholen.» Dann gilt es, seinen Schweizermeister- und vielleicht ­sogar den Mister-Universe-Titel zu verteidigen.

Arnold Schwarzenegger möchte er aber nicht nachahmen: «Ich sehe mich überhaupt nicht als Model. Stehen aber eines Tages Filmproduzenten vor der Türe, müsste ich mir das noch einmal überlegen.»

Deine Meinung