Muba lockte mit Events
Aktualisiert

Muba lockte mit Events

Hochkarätiger Auftakt zur Muba: Die Bundesräte Merz und Calmy-Rey machten ihre Aufwartung. Die Messe-Hallen waren gut besucht.

Bundesrat Hans-Rudolf Merz eröffnete am Freitag die Muba, am Samstag besuchte Magistratin Micheline Calmy-Rey die Basler Frühlingsmesse. Am Muba-Tag der Frau rief sie dazu auf, Lohnungleichheiten zwischen Mann und Frau zu beheben und eine Mutterschaftsversicherung einzuführen.

Vor allem die Sportsdays in der Halle 3 zogen am Wochenende mit Live-Events das Publikum an: Der Swiss Inline Cup war zu Gast, und die Leichtathleten trafen sich zu einem Hallen-Meeting. Zudem verteilte Ski-Ass Sonja Nef an der ImmoFoire Autogramme.

«Ich beurteile das erste Wochenende als positiv», sagte Messesprecher Simon Dürrenberger gestern. «Wir haben viel mehr Besucher als letztes Jahr, und die Aussteller geben positive Meldungen.»

Wie gefällt Ihnen die Muba?

Olivia Egli (16), Schönenbuch

Ich finde die Muba gut. In der Sporthalle habe ich Tennis gespielt und andere Sportarten ausprobiert und dabei neue Leute kennen gelernt. Daneben habe ich die Degustation besucht und richtig Hunger bekommen.

Stephanie Wicki (16), Binningen

Ich finde, die Muba ist schlechter geworden: Die angebotene Ware wird nur noch ausgestellt, es ist wenig Leben drin. Speziell gefallen haben mir aber die Sportsdays, weil man da so viel ausprobieren kann.

Thea Gerber (18), Basel

Dieses Jahr läuft eindeutig mehr. Die Sporthalle ist eine gute Sache für jedes Alter. Vom Kind bis zum Pensionär werden alle angesprochen. Nach meinen Tanzauftritten werde ich mir noch den Rest anschauen.

Lucien Rüger (41), Hofstetten

Ich glaube kaum, dass die neuen Events rund um die Muba mehr Besucher anlocken werden. Als Aussteller in der Degustation bemerke ich: Der Termin der Messe ist zu früh, und die Infrastruktur ist schlecht.

Michel Cueni (23), Reinach

Die letzten drei Jahre war die Muba nicht so toll. Aber dieses Jahr ist die Messe wieder voller und seriöser, was die Auswahl an Anbietern betrifft. Die angegliederten Events bieten sicher für Kinder eine Abwechslung.

(lvi)

Deine Meinung