Aktualisiert 19.06.2015 11:16

St. GallenMüder Mann schläft im Postauto auf dem Boden

Am Freitagmorgen bot sich den Fahrgästen des Postautos zwischen Arbon und St. Gallen ein amüsanter Anblick. Ein offenbar müder Arbeiter holte seinen Schlaf auf dem Boden nach.

von
jeh
Der übermüdete Arbeiter schlief seelenruhig im Postauto.

Der übermüdete Arbeiter schlief seelenruhig im Postauto.

«Er lag kurz vor der Bustüre am Busanfang und schlief seelenruhig», sagt ein 17-jähriger Leser-Reporter, der am Freitagmorgen mit dem Postauto von Arbon in Richtung St. Gallen unterwegs war. Er geht davon aus, dass es ein übermüdeter Akkordarbeiter gewesen sein muss. «Die Fahrgäste haben sich amüsiert», so der 17-Jährige. Ein wenig mühsam sei es dennoch gewesen. «Wenn man aussteigen wollte, musste man über ihn hinweglaufen», sagt der Leser-Reporter.

Chauffeur könnte eingreifen

Im Postauto auf dem Boden sein Nickerchen zu machen sei grundsätzlich nicht verboten, sagt Postauto-Mediensprecher Urs Bloch: «Es gibt keine Regel, die das Schlafen auf dem Boden verbietet, weil dieser Fall praktisch nie vorkommt. Wir können uns an keinen ähnlichen Fall erinnern.» Sollte die Sicherheit der Gäste allerdings gefährdet werden, haben die Buschauffeure die Möglichkeit einzugreifen. In vorliegendem Fall wollte den übermüdeten Arbeiter wohl niemand um seinen Schlaf bringen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.