Müheloser Startsieg für Roger Federer
Aktualisiert

Müheloser Startsieg für Roger Federer

Roger Federer steht in Wimbledon nach einem mühelosen Auftaktsieg in der 2. Runde. Der Titelverteidiger setzte sich gegen den Russen Teimuraz Gabaschwili (ATP 86) in weniger als zwei Stunden 6:3, 6:2, 6:4 durch.

In der 2. Runde trifft Federer auf den Argentinier Juan Martin Del Potro (ATP 56), welcher Davide Sanguinetti (ATP 105) ausschaltete.

Auf dem Rasen schritt Federer schnellstmöglich in Runde 2. Bis er allerdings zum Startspiel antreten konnte, hatte er einige Zeit in der Players Lounge auf den Beginn warten müssen. Starker Regen über London verhinderten zunächst einen planmässigen Ablauf. Mit fast zweistündiger Verspätung schritt «King Roger» dann im weissen Jacket und langer weisser Hose erst nach 14.30 Uhr (Ortszeit) auf den heiligen Rasen.

Dort musste er dann nie mehr um den Sieg zittern. Der aus Georgien stammende Gabaschwili hielt die Partie nur gerade bis zum 2:2 im 1. Satz ausgeglichen. Dann schaffte Federer das erste von insgesamt vier Breaks im sechsten Game zum 4:2. Selber musste der Schweizer den Aufschlag nie abgeben; Gabaschwili kam nur zu einem einzigen Breakball.

Wimbledon, 1. Runde

Roger Federer - T. Gabaschwili 6:3, 6:2, 6:4 (si)

Deine Meinung