Bestätigte Infektion - Müssen sich Genesene ohne PCR-Test das Covid-Zertifikat abschminken?
Publiziert

Bestätigte InfektionMüssen sich Genesene ohne PCR-Test das Covid-Zertifikat abschminken?

Mit einem Schnelltest oder Antikörpertests erhalten Genesene kein Covid-Zertifikat. Ein Überblick über die Alternativen.

von
Bettina Zanni
1 / 8
Das Zertifikat steht lediglich denjenigen Genesenen zu, die ihre durchgemachte Corona-Erkrankung mit einem positiven PCR-Test belegen können.

Das Zertifikat steht lediglich denjenigen Genesenen zu, die ihre durchgemachte Corona-Erkrankung mit einem positiven PCR-Test belegen können.

20min/Michael Scherrer
In Hinblick auf das Covid-Zertifikat befürchten einige Genesene deshalb, durch die Maschen zu fallen.

In Hinblick auf das Covid-Zertifikat befürchten einige Genesene deshalb, durch die Maschen zu fallen.

Getty Images/iStockphoto
Genesene ohne PCR-Test erhalten ein Zertifikat für Geimpfte. 

Genesene ohne PCR-Test erhalten ein Zertifikat für Geimpfte.

20min/Simon Glauser

Darum gehts

  • Auch für Genesene ohne PCR-Test besteht die Möglichkeit für ein Covid-Zertifikat.

  • Sie können sich etwa impfen lassen und erhalten ein Zertifikat für Geimpfte.

  • Dennoch sollten positiv Getestete einen PCR-Test machen lassen.

In Hinblick auf das Covid-Zertifikat befürchten einige Genesene, durch die Maschen zu fallen. Das Zertifikat steht lediglich denjenigen zu, die ihre durchgemachte Corona-Erkrankung mit einem positiven PCR-Test belegen können. Für Antigen-Schnelltests, Antikörpertests und Selbsttests werden laut dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) hingegen keine Covid-Zertifikate ausgestellt. Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Ich bin genesen, habe aber keinen positiven PCR-Test vorzuweisen. Kann ich mir das Covid-Zertifikat abschminken?
Auch für Genesene, die keinen positiven PCR-Test in der Hand haben, besteht die Möglichkeit eines Zertifikats. Sie können sich frühestens vier Wochen nach der durchgemachten Erkrankung einmal impfen lassen. Dazu müssen Genesene ihre Infektion mit einem Antigen-Schnelltest oder einem Immunglobulin-G-Antikörper-Test (IgG-Antikörper) bestätigen. Ausgestellt wird diesen Genesenen dann ein Zertifikat für Geimpfte.

Warum zählen diese Tests bei der Impfung, aber nicht für das Zertifikat?
«Für die Impfung spielt nur eine Rolle, dass Sie jemals eine Infektion gehabt haben, aber es spielt keine Rolle, wann», erklärte Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) an der Medienkonferenz vom Dienstag. Im Falle des Zertifikats sei hingegen entscheidend, ob der Schutz jetzt bestehe oder lange zurück liege. «Aber bei der Impfung reicht es zu sagen: ‹Da war einmal Covid›.»

Wie kommen Genesene ohne positiven PCR-Test an ein Covid-Zertifikat, wenn sie sich nicht impfen lassen wollen?
Rund 60’500 Personen haben laut BAG einen positiven Schnelltest ohne PCR-Test. Darunter sind auch einige Personen, die die empfohlene Wartefrist von sechs Monaten für die Impfung noch nicht überschritten haben. BAG-Direktorin Anne Lévy wies an der Medienkonferenz vom Dienstag darauf hin, dass sich diese Personen bereits impfen lassen könnten, um ein Zertifikat zu erhalten. Das BAG empfiehlt die Impfung im Falle einer durchgemachten Erkrankung frühestens nach vier Wochen. Als Alternative besteht die Möglichkeit, nach negativem Test ein Zertifikat für Getestete zu erhalten.

Warum werden Antigen-Schnelltests bei Genesenen für das Zertifikat nicht anerkannt?
Das Schweizer Covid-Zertifikat soll mit dem «EU Digital Covid Certificate» kompatibel sein. Damit die EU die Schweizer Zertifikate anerkennt, stellt die Schweiz für genesene Personen nur Covid-Zertifikate aufgrund positiver PCR-Testergebnisse aus.
Könnten positive Antigen-Schnelltests für den Genesenen-Status bald anerkannt werden?
Laut BAG-Mediensprecherin Nani Moras wird die Frage, auf Basis welcher Tests ein Genesungszertifikat ausgestellt werden kann, auf europäischer Ebene geregelt. «Für den Moment bedarf es für die Ausstellung eines solchen Zertifikats eines PCR-Tests. Der Bund verfolgt die Entwicklungen auf europäischer Ebene entsprechend eng.»

Wie soll ich nach einem positiven Schnelltest vorgehen?
Anne Lévy empfiehlt positiv Getesteten, «unbedingt einen PCR-Test» machen zu lassen. Dazu rate das BAG bereits seit Anfang Juni, sagte sie an der Medienkonferenz. Ein positiver Antigen-Schnelltest kann seit dem 1. Juni kostenlos durch einen PCR-Test bestätigt werden. Personen, die erst gerade mit einem Antigen-Schnelltest positiv getestet wurden, wird empfohlen, sich auch mit einem PCR-Test testen zu lassen; der bezahlt wird.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

4 Kommentare