Terror: Mumbai-Drahtzieher unter Hausarrest gestellt

Aktualisiert

TerrorMumbai-Drahtzieher unter Hausarrest gestellt

Die pakistanische Regierung hat einen mutmasslichen Drahtzieher der Terroranschläge in der indischen Stadt Mumbai erneut unter Hausarrest gestellt.

Die Polizei hielt den Führer der islamistischen Terrororganisation Lashkar-e-Taiba, Hafiz Mohammad Saeed, am Montag davon ab, sein Haus in der Stadt Lahore zu verlassen, wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AP sagte. Angaben über den Grund und die Dauer des Hausarrestes machte er nicht.

Indien macht die in Pakistan ansässige Lashkar-e-Taiba für die Anschläge von Mumbai im November 2008 verantwortlich, bei denen 166 Menschen getötet wurden. Die pakistanischen Behörden hatten Saeed bereits im Dezember unter Hausarrest gestellt. Ein Gericht hob diesen jedoch im Juni wieder auf und erklärte, es lägen keine ausreichenden Beweise gegen Saeed vor. Die Regierung in Islamabad hat angekündigt, wegen der Anschläge gegen sieben Verdächtige Anklage zu erheben. Pakistan hat eingeräumt, dass das Verbrechen zu einem grossen Teil auf seinem Territorium organisiert wurde. (dapd)

Deine Meinung