Mumbai: Neue Anschläge angekündigt
Aktualisiert

Mumbai: Neue Anschläge angekündigt

Die mutmasslichen Drahtzieher der Terroranschläge von Mumbai haben am Dienstag mit neuen Bluttaten gedroht. Vergangene Woche hatten sie Pendlerzüge in die Luft gesprengt.

Man plane weitere Anschläge gegen die Regierung und historische Stätten in Indien, teilte die Gruppe Lashkar-e-Qahhar in einer E-Mail mit, die der Fernsehsender Aaj Tak an die Nachrichtenagentur AP weiterleitete. Bei den Anschlägen auf Pendlerzüge in Mumbai waren am 11. Juli mehr als 200 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden.

An den Anschlägen in Mumbai seien 16 Täter beteiligt gewesen, von denen einer getötet worden sei, teilte Lashkar-e-Qahhar mit. Die übrigen 15 seien jedoch in Sicherheit und bereiteten neue Anschläge vor. Die Gruppe war unbekannt, bis sie sich zu Anschlägen in der Stadt Varanasi bekannt hatte, bei denen am 7. März mindestens 20 Menschen getötet wurden.

Die indischen Behörden gaben die Zahl der Todesopfer von Mumbai am Dienstag mit 207 an. Man habe jetzt auch die Toten eingerechnet, die in Krankenhäuser in der Ortschaft Thane gebracht worden seien, sagte ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes im Maharashtra. In den Tagen nach den Anschlägen schwankten die Angaben über die Zahl der Opfer stark, zuletzt war von 182 Toten die Rede. (dapd)

Deine Meinung