Munch-Ausstellung als Besuchermagnet
Aktualisiert

Munch-Ausstellung als Besuchermagnet

Die Ausstellung «Edvard Munch – Zeichen der Moderne» in der Riehener Fondation Beyeler ist ein Publikumsmagnet: In den ersten vier Wochen wurden bereits über 43 000 Besucher gezählt.

Der Tagesrekord liegt bei rund 2200 Besuchern am 24. März. «Ich bin von der wohltuenden Farbigkeit und der grossen Experimentierfreude dieses Malers überrascht», sagt etwa Besucherin Esther Zimmermann. Nun wird über eine Verlängerung der Ausstellung nachgedacht. «So könnten wird den bisherigen Besucherrekord der Rothko-Ausstellung aus dem Jahr 2001 knacken», meint Fondation-Sprecherin Ricarda Dobler. Damals wurden 199 000 Besucher verzeichnet.

(skn)

Deine Meinung