Tor der Runde: Munsys Hammer macht das Rennen
Aktualisiert

Tor der RundeMunsys Hammer macht das Rennen

Für seinen herrlichen Weitschuss-Treffer wird der Thuner Ridge Munsy zu Recht mit dem Tor der Runde ausgezeichnet. Er gewinnt das Voting klar.

von
dmo
1 / 18
Sonntag, 19. Juli 2015 Der FC St. Gallen behält die drei Punkte zuhause in der Ostschweiz. Im einer umkämpften Partie sorgt Danijel Aleksic für den Unterschied. Der Kroate trifft in der 78. und 82. Minute zum 2:0-Sieg.

Sonntag, 19. Juli 2015 Der FC St. Gallen behält die drei Punkte zuhause in der Ostschweiz. Im einer umkämpften Partie sorgt Danijel Aleksic für den Unterschied. Der Kroate trifft in der 78. und 82. Minute zum 2:0-Sieg.

FreshFocus/Steffen Schmidt
Aleksics zweiter Treffer ist besonders ansehnlich: Er überlobbt Russo aus 16 Metern.

Aleksics zweiter Treffer ist besonders ansehnlich: Er überlobbt Russo aus 16 Metern.

FreshFocus/Steffen Schmidt
Lugano hält lange gut mit, ehe das Team nach dem Platzverweis in der 76. Minute (Josipovic) auseianderfällt.

Lugano hält lange gut mit, ehe das Team nach dem Platzverweis in der 76. Minute (Josipovic) auseianderfällt.

FreshFocus/Steffen Schmidt

Bamm! Da zappelte der Ball im Netz, Ridge Munsy hatte gerade abgezogen. Sein sehenswerter Weitschuss war auch bei den 20-Minuten-Lesern am beliebtesten. 40 Prozent wählten diesen Treffer zum Tor der Runde. Danijel Aleksic mit 31 Prozent und Shani Tarashaj mit 29 Prozent mussten sich mit den weiteren Podestplätzen zufrieden geben. Insgesamt nahmen am Voting 2563 Personen teil, davon gingen 1020 an Munsy.

Und hier nochmals alle Tore:

Den Auftakt macht Shani Tarashaj von den Grasshoppers. Im Spiel auswärts gegen Thun schoss er in der Nachspielzeit der ersten Hälfte bereits das 5:1 gegen Thun. Den Ball dazu lieferte ihm Munas Dabbur von der Grundlinie aus. Tarashaj liess erst im Strafraum Enrico Schirinzi aussteigen und versenkte dann eiskalt im weiten Eck. Torhüter Guillaume Faivre blickte dem Spielgerät nur noch ungläubig hinterher.

Tarashaj bucht das 5:1.

Quelle: Teleclub

Beim 5:3-Sieg der Hoppers traf auch das Heimteam herrlich. Der zweite Vorschlag ist ein Gewaltsschuss aus der Distanz von Thuns Ridge Munsy aus der 76. Minute. Der Stürmer hämmerte den Ball aus gut 25 Metern in die obere Ecke.

Munsy trifft zum 2:5.

Quelle: Teleclub

Den Abschluss unserer Auswahl macht Danijel Aleksic. Der Neuzugang des FC St. Gallen konnte für die Ostschweizer einen Doppelpack verbuchen. In der 78. Minute erlöste er Jeff Saibene und seine Mitspieler mit dem 1:0 gegen Aufsteiger Lugano. In der 82. Minute konnte er bereits wieder jubeln. Bei seinem zweiten Treffer bewies Aleksic ein feines Füsschen, als er Lugano-Keeper Francesco Russo aus 16 Metern mit einem Lob bezwang.

Aleksic hebt den Ball über Russo hinweg.

Quelle: Teleclub

Deine Meinung