Aktualisiert 21.03.2005 21:08

Beck - «Guero»Munterer Beck gewohnt schräg und cool

SLACKER POP – Nach dem Klagewerk «Sea Change» schlägt Beck wieder muntere Töne an, im Stile des Meisterwerkes «Odelay».

Den Massen wirds gefallen. Fans des experimentierfreudigen Kaliforniers dürfte aber der Na-na-nah-Refrain sowie der Beastie-Boys-Beat des Openers «E-Pro» irritieren, wie die Cypress-Hill-Anleihen in «Qué onda guero».

Der Kreativmeister als Recycler? Egal, das Resultat ist cool und Beck findet weiter hinten zu seinem unvergleichlichen Upbeat Folk zurück.

(ojo)

Beck «Guero», Geffen/Universal

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.