Aktualisiert 27.07.2015 18:43

Tor der RundeMuntwilers Hammer macht das Rennen

Eine klare Angelegenheit: Sie haben entschieden und Philipp Muntwilers Knaller gegen den FC Zürich zum Tor der Runde gewählt.

von
heg

Muntwilers Knaller lässt die Konkurrenz weit hinter sich. (Quelle: Teleclub)

Philipp Muntwiler lässt seinen Kontrahenten im Rennen um das Tor der Runde keine Chance. Mit 68 Prozent und 1289 von insgesamt 1904 Stimmen sichert sich der Spieler von Vaduz die Tor-Krone der zweiten Runde der Super League. Sein Geschoss aus 20 Metern in der 28. Minute ist ein klasse Treffer und ebnete dem Team aus dem Ländle den Weg zu einem Punkt vor heimischem Publikum.

Etoundi und Caio hatten keinen Stich

Zweimal holte der FCZ einen Rückstand auf. Franck Etoundi war für das Schlussresultat besorgt. Er liess Florian Stahel ins Leere laufen und schob aus spitzem Winkel zum 2:2 ein. Etoundis Treffer erhielt 370 Stimmen und somit 19 Prozent.

Etoundis 2:2 gegen Vaduz. (Video: Teleclub)

An der Tabellenspitze liegt nach zwei Runden bereits wieder alleine Meister Basel. Auch GC konnte den FCB bei der 2:3-Niederlage nicht stoppen, obwohl Caio eine schöne Ballstafette zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für die Hopper abschloss. Für dieses Goal gab's 245 Stimmen, 13 Prozent und damit den letzten Platz.

Caios 2:1 gegen Basel. (Video: Teleclub)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.