Muschelsterben in den Weieren
Aktualisiert

Muschelsterben in den Weieren

Das Scheiberhaus beim Buebenweier in St. Gallen ist in den letzten Wochen saniert worden.

«Wir mussten handeln, sonst wäre das Häuschen zusammengefallen», sagt Peter

Weder, Projektleiter der Erneuerung. Aus diesem Grund musste der Wasserstand des Weihers um rund 1,50 Meter gesenkt werden. Dadurch lagen etliche Teichmuscheln plötzlich im Trockenen und verendeten. «Es ist keine Katastrophe, aber man hätte uns informieren sollen», sagt der St. Galler Fischereiaufseher Marco Rova dazu. Mit einigen seiner Mitarbeiter brachte er die Muscheln gestern zurück ins Wasser.

Deine Meinung