Radsport: Museeuw kaufte Dopingmittel in Köln
Aktualisiert

RadsportMuseeuw kaufte Dopingmittel in Köln

Der als Dopingbetrüger überführte Klassiker-König Johan Museeuw (43) hat sich gemäss eigenen Angaben in Köln mit verbotenen Mitteln (u.a. EPO) eingedeckt.

Das schilderte der Belgier, der jüngst zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden war, in seinem Buch. «Ich war in Köln, habe in einer Tiefgarage geparkt und anschliessend eine Apotheke betreten. Ich habe dem Apotheker auf einem Papier gezeigt, was ich brauche.»

(si)

Deine Meinung