Aktualisiert 09.12.2007 17:03

Musharraf: Ausnahmezustand endet am Samstag

Pakistans Präsident Pervez Musharraf hat bekräftigt, dass der Ausnahmezustand in seinem Land einen Tag früher als zunächst angekündigt beendet werden soll. Der Ausnahmezustand werde am 15. Dezember aufgehoben.

Das sagte Musharraf am Sonntag dem US-Nachrichtensender CNN. Damit bestätigte er Angaben von Generalstaatsanwalt Malik Muhammad Qayyum vom Freitag.

Musharraf hatte kurz nach seiner erneuten Vereidigung als Präsident in der vergangenen Woche auf internationalen Druck hin in einer Fernsehansprache die Aufhebung des Ausnahmezustandes für den 16. Dezember angekündigt.

Der Staatschef hatte den Ausnahmezustand am 3. November verhängt und dies unter anderem mit der Gefahr durch islamistische Extremisten begründet. Auf der Grundlage des Ausnahmezustands hatte Musharraf die Richter des Obersten Gerichts, die ihm nicht genehm waren, ausgetauscht.

Der Gerichtshof hatte zuvor gedroht, Musharrafs Wiederwahl zum Präsidenten zu kassieren. Am 8. Januar finden in Pakistan Parlamentswahlen statt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.