Aktualisiert 04.02.2004 09:36

Musharraf trifft Atomverräter Khan

Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf hat den der illegalen Weitergabe von Atomtechnologie verdächtigten Atomwissenschafter Abdul Qadeer Khan getroffen.

Über den Inhalt des Gsprächs wurde nichts bekannt.

Das Treffen sei am Mittwoch auf Bitten des früheren Chefentwicklers des pakistanischen Atomwaffenprogramms hin zu Stande gekommen, berichteten das staatliche Fernsehen PTV und der private Sender Geo. Khan war am Samstag von seinem Posten als Regierungsberater im Ministerrang entbunden worden.

Aus der Regierung in Islamabad hatte es geheissen, Khan habe die Weitergabe von Atomtechnologie an Libyen, Iran und Nordkorea gestanden. Ein führender Oppositionspolitiker hatte dies nach einem Gespräch mit Khan aber dementiert.

Khan selber hat sich nicht öffentlich geäussert. Musharraf wollte sich noch in dieser Woche in einer Ansprache an die Nation wenden. Das islamistische Parteienbündnis MMA hat für Freitag zum Generalstreik aufgerufen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.