«Festival around Europe»: Musik unter Europas freiem Himmel
Aktualisiert

«Festival around Europe»Musik unter Europas freiem Himmel

Immer mehr Musikfans pilgern für ihr Festivalerlebnis ins nahe Ausland. Kein Wunder, kriegt man doch an den europäischen Openairs nicht nur Bands zu sehen, die es nicht in die hiesigen Line-ups geschafft haben. Auf einer Festivalreise stellt sich auch automatisch richtige Ferienstimmung ein – egal ob beim Planschen in Serbien oder Picknicken in Irland.

Summerjam, Deutschland

Auch Reggae- und Dancehall-Fans können ihrem Lieblingssound unter freiem Himmel frönen. Am Summerjam in der Nähe von Köln tritt alles auf, was in der Szene Rang und Namen hat. Abkühlung findet man im direkt ans Festivalgelände grenzenden See.

Ort: Fühlinger See, Köln. Dauer: 3.–5. Juli. Highlights: Jan Delay & Disko No. 1, Patrice, Bunny Wailer & His Solomonic Reggaestra. www.summerjam.de

Frequency, Österreich

Seit neun Jahren hat das Frequency Festival seinen festen Platz im österreichischen Openair-Kalender. Dieses Jahr findet das vom Wiener Radiosender FM4 präsentierte Event erstmals im niederösterreichischen St. Pölten statt. Das Programm ist aber wie gewohnt handverlesen.

Highlights: Radiohead, Grace Jones, The Prodigy, Kasa­bian. Dauer: 20.–22. August. www.frequency.at

Festival de Nîmes, Frankreich

An pittoresker Lage in den alten Arenen der Römerstadt Nîmes steigt das wohl schönste Openair Frankreichs. Da lassen sich auch die internationalen Grös­sen nicht lange bitten.

Ort: Nîmes, Dauer: 7./9., 21.–25. und 28. Juli. Highlights: Nine Inch Nails, Metallica. www.festivaldenimes.com

Bilbao BBK Live, Spanien

Das neuste Festivalhighlight Spaniens findet in Bilbao statt. Am BBK Live wird kein Superlativ ausgelassen. Und die Ferienstimmung gibts gratis dazu.

Ort: Bilbao.

Dauer: 9.–11. Juli, Highlights: Depeche Mode, Jane's Addiction, Fisherspooner, Chris Cornell. Supergrass, Babyshambles. www.bilbaobbklive.com

Obstwiesen, Deutschland

«Umsonst & draussen» lautet die Devise des süddeutschen Obstwiesenfestivals. Während drei Tagen kriegen die Besucher Live-Musik zum Nulltarif geboten. Und das nicht etwa von irgendwelchen No-Names.

Ort: Dornstadt bei Ulm. Dauer: 16.–18. Juli, Highlights: We Have Band, Olli Schulz, The Rumble Strips www.obstwiesenfestival.de

5 Days Off, Holland

Holland hat weitaus mehr zu bieten als nur Baller-Techno. Längst ist Amsterdam ganz weit vorne mit dabei, wenn es um erstklassigen Live-Sound geht. Dies beweist auch das 5 Days Off, das während drei Tagen die Crème de la Crème der elektronischen Musik in drei Clubs vereint.

Ort: Amsterdam. Dauer: 15.–19. Juli. Highlights: Jamie Lidell, Crystal Castles, Diplo. http://5daysoff.nl

Electric Picnic, Irland

Das Electric Picnic gilt als das Glastonbury Irlands – und das will etwas heis­sen. Seit 2004 versammeln sich hier internationale Musikgrössen für ein dreitägiges Happening. Auf dem Line-up finden sich alljährlich wahre Perlen, die es sonst nirgendwo in Europa zu sehen gibt.

Ort: Stradbally. Dauer: 4.–6. September. Highlights: Echo & The Bunnymen, MGMT, Brian Wilson, Basement Jaxx, Madness. www.electricpicnic.ie

Melt!, Deutschland

Das Melt! ist nicht nur bekannt für eine exquisite Auswahl der angesagtesten Künstler. Mit seiner Lage in einem stillgelegten Industrieareal verfügt das Independent-Festival auch über eine einzigartig gespenstische Atmosphäre.

Ort: Ferropolis, Gräfenhainichen, Dauer: 17.–19. Juli. Highlights: Aphex Twin+Hecker, Hell, Phoenix, Klaxons. www.meltfestival.de

Exit, Serbien

Vier Tage Party und Livemusik an exklusiver Lage – das bietet das Exit-Festival im serbischen Novi Sad. Direkt an der Donau befindet sich die altertümliche Festung Petrovardarin, die sich seit dem Jahr 2000 jeden Sommer während eines verlängerten Wochenendes in eine Musikhochburg verwandelt.

Ort: Novi Sad. Dauer: 9.–12. Juli. Highlights: Kraftwerk, Korn, Moby, Arctic Monkeys. www.exitfest.org

Les Ardentes, Belgien

Der Jungspund unter den europäischen Festivals heisst

Les Ardentes. Erst zum vierten Mal findet das Openair in der belgischen Region Wallonien statt. Nichtsdestotrotz strotzt das Line-up nur so vor Hochkarätern. Eine Entdeckung!

Ort: Liège. Dauer: 9.–12. Juli, Highlights: Lauryn Hill, IAMX, Mogwai, Peaches, Lil Wayne. www.lesardentes.be

Festivalbus

Festivalbus.ch bietet Carfahrten zu verschiedenen deutschen Openairs an, darunter auch das Summerjam. Beim Kauf eines Kombitickets ist der Festivalpass gleich mit inbegriffen. Von Zürich, Luzern, Basel, Bern, Genf und Lausanne aus geht es mit dem Festivalbus direkt bis vor den Haupteingang. www.festivalbus.ch

Verlosung

Hat Sie das Festivalfieber gepackt und möchten Sie Karten für eines der vorgestellten Openairs gewinnen? Nichts leichter als das! Nehmen Sie jetzt kostenlos an der Verlosung teil und ergattern Sie Ihre Gratistickets unter

Deine Meinung