Zürich: Muslime sind verunsichert nach Halal-Fleisch-Bschiss
Aktualisiert

ZürichMuslime sind verunsichert nach Halal-Fleisch-Bschiss

Dass ein Halal-Metzger den Muslimen Schwein statt Kalb verkaufte, sorgt für Verdächtigungen und Misstrauen. Vor allem die Zürcher Türken sind besorgt.

von
rom
Metzger Berat Dündar vom Aksa Supermarket in Zürich-Affoltern bürgt dafür, nur Halal-Fleisch zu verkaufen - sein Laden hat mit dem Schweinefleisch-Betrug nichts zu tun.

Metzger Berat Dündar vom Aksa Supermarket in Zürich-Affoltern bürgt dafür, nur Halal-Fleisch zu verkaufen - sein Laden hat mit dem Schweinefleisch-Betrug nichts zu tun.

Wer ist der türkische Metzger, der den ahnungslosen Kunden in seinem Geschäft in der Stadt Zürich jahrelang Schweine- statt Kalbfleisch verkauft hat? Das fragen sich die Türken in der Region, nachdem 20 Minuten am Montag darüber berichtete.

«Bei mir haben sich viele verunsicherte Konsumenten gemeldet, die wissen wollen, ob sie wohl zu den betrogenen gehören, die ahnungslos Schweinefleisch gegessen haben», sagt Cemil Baysal, Chefredaktor der Post Gazetesi, der grössten türkischen Zeitung in der Schweiz. Auch auf Facebook und Twitter wurde das Thema heiss diskutiert. «Gleichzeitig sind viele türkische Ladenbesitzer besorgt, weil nun jeder von ihnen unter Verdacht gerät», so Baysal. Denn der Kauf von Halal-Fleisch basiere letztlich auf Vertrauen.

Wer Schweinefleisch isst, tut etwas Verbotenes

Dass dieses durch den Vorfall schwindet, glaubt man beispielsweise im türkischen Aksa Supermarkt, der nichts mit dem Schweinefleisch-Betrug zu tun hat, nicht: «Wir verkaufen nur Halal-Fleisch», versichert Metzger Berat Dündar. «Unsere Kunden wissen, dass wir sie niemals betrügen würden.»

Trotzdem hat Hisham Maizar, Präsidident der Föderation Islamischer Dachorganisationen Schweiz, Verständnis für die Verunsicherung. Denn wer als Muslim Schweinefleisch esse, tue eigentlich etwas Verbotenes: «Weil man es aber in diesem Fall unwissentlich getan hat, ist es nur ein kleines Vergehen», sagt er. Der Verurteilte hingegen müsse mit seiner Schuld leben und das mit sich und Gott ausmachen.

Deine Meinung