Publiziert

Lieber Phil GeldMuss ich unverschuldete Minusstunden nachholen?

Sandro (22) wurde wegen eines technischen Problems im Betrieb früher nach Hause geschickt. Muss er die verpassten Stunden nun nacharbeiten?

Gute Neuigkeiten: Die Arbeitszeit muss nicht nachgeholt werden!

Gute Neuigkeiten: Die Arbeitszeit muss nicht nachgeholt werden!

CBS

Lieber Phil Geld

Letzte Woche gab es in unserem Betrieb eine technische Störung. Da die ganze Abteilung lahmlag, hat uns unser Chef frühzeitig nach Hause geschickt. Nun will er, dass wir die Stunden nacharbeiten. Ist das erlaubt?

Lieber Sandro

Arbeitnehmende, die von ihrem Arbeitgeber nach Hause geschickt werden, weil der Betrieb stillsteht oder weil zu wenig Arbeit vorhanden ist, müssen diese Zeit weder nacharbeiten noch darf sie der Arbeitgeber vom Lohn abziehen. Das ist ausdrücklich in Art. 324 des Obligationenrechts (OR) festgehalten: Kann die Arbeit infolge Verschuldens des Arbeitsgebers nicht geleistet werden oder kommt er aus anderen Gründen mit der Annahme der Arbeitsleistung in Verzug, bleibt er zur Entrichtung des Lohnes verpflichtet – ohne dass der Arbeitnehmende zur Nachleistung verpflichtet ist. Der Arbeitgeber befindet sich dann im sogenannten Annahmeverzug.

Kann dir folglich dein Arbeitgeber infolge technischer Störungen im Betrieb keine Arbeit zuweisen, darf er dich nach Hause schicken. Er kann dich jedoch nicht verpflichten, zu einem späteren Zeitpunkt die Stunden nachzuarbeiten. Auch ist es ihm nicht erlaubt, den Lohn zu kürzen. Er hat dir den vollen Lohn zu bezahlen. Der Arbeitgeber trägt somit das Betriebsrisiko.

Bei Annahmeverzug des Arbeitgebers ist es wichtig, dass Arbeitnehmende ihre Arbeitsleistung ausdrücklich angeboten haben. Denn sollte es zu einer strittigen Situation vor Gericht kommen, hat der Arbeitnehmende zu beweisen, dass er hätte arbeiten wollen, jedoch aus Gründen, die beim Arbeitgeber liegen, nicht arbeiten konnte.

Ich rate dir, deinen Chef schriftlich, am besten mit einem eingeschrieben Brief, auf Art. 324 OR hinzuweisen. Sollte es erneut zu einer technischen Störung im Betrieb kommen, empfehle ich dir, schriftlich festzuhalten, dass du deine Arbeitskraft angeboten hast.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch (20 Minuten)

Deine Frage an Phil Geld

Nutze auch du unseren Ratgeberservice rund ums Geld und Rechtliches: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen und Recht. Beispielsweise: «Darf die Firma meinen Computer ausspionieren?» oder «Kann ich mir schon legal ein Tattoo stechen lassen?» Du kannst uns auch über Missstände ins Bild setzen und sagen, was dich besonders ärgert. Sende deine Frage an phil.geld@20minuten.ch oder verwende

dieses Formular (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf deine Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung