Freund und Helfer: Mutiges Waldkauz-Baby stoppt Polizeiauto
Aktualisiert

Freund und HelferMutiges Waldkauz-Baby stoppt Polizeiauto

Eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft ist zu einem besonderen Rettungseinsatz gekommen. Auf der Kantonsstrasse zwischen Zunzgen und Tenniken rettete sie einen jungen Waldkauz.

«Nachdem der Lenker des Polizeiautos in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im letzten Moment einem vermeintlichen Stein auf der Fahrbahn hatte ausweichen können, erwies sich der Stein beim genaueren Hinsehen als ein junger Waldkauz», teilte die Polizei am Samstag mit.

«Dieser hatte sich von den vorbei fahrenden Autos nicht aus der Ruhe bringen lassen und sass seelenruhig mitten auf der Strasse - wohlverstanden in höchster Lebensgefahr», schreibt die Polizei weiter. Sie vermutet, dass das Jungtier zuvor aus einem Nest gefallen war und «nicht mehr weiter wusste».

Die Polizei Basel-Landschaft brachte den unverletzten «und reichlich mutigen Baby-Waldkauz» schliesslich in eine Vogelpflegestation, «wo er, wenn er dann mal einigermassen erwachsen ist, wieder in die Freiheit entlassen wird».

(sda)

Deine Meinung