Aktualisiert 21.08.2012 16:23

Familiendrama?Mutter und Kinder wurden erschossen

Am späten Montagabend fand die Polizei im deutschen Neuss die Leichen von zwei Kindern und deren Mutter. Jetzt steht fest: Die drei wurden Opfer eines Gewaltverbrechens. Der Vater der Kinder ist auf der Flucht.

Zwei Kinder und ihre Mutter sind in Neuss im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen tot in ihrer Wohnung entdeckt worden. Die Ermittler gehen von einer Familientragödie aus.

Der 35-jährige Vater ist dringend tatverdächtig, sie erschossen zu haben, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Der Mann ist auf der Flucht und wird per Haftbefehl gesucht. Er ist möglicherweise noch bewaffnet. «Wir halten ihn für gefährlich», sagte Staatsanwalt Christoph Kumpa. Der Mann war bereits in der Vergangenheit als gewalttätig aufgefallen.

Die 26 Jahre alte Mutter, der 4 Jahre alte Sohn und die 8 Jahre alte Tochter waren am Montag erschossen in ihrer Wohnung entdeckt worden. Eine Anruferin habe der Polizei mitgeteilt, dass niemand die Tür der Wohnung öffne, hiess es. Dabei sei aus den Räumen Musik zu hören gewesen sei. Daraufhin habe die Polizei vor Ort entschieden, die Tür durch einen Schlüsseldienst öffnen zu lassen.

Verdächtiger war polizeibekannt

Der Verdächtige war den Angaben zufolge wegen häuslicher Gewalt gegen seine Frau und Körperverletzungen polizeibekannt. «Er war aber kein klassischer Gewalttäter», sagte der Leiter der Mordkommission, Guido Adler. Die Delikte seien «an der unteren Schwelle» gewesen. Die Kinder habe er nicht geschlagen. Das Jugendamt war eingeschaltet, weil sich die Eltern mehrfach trennen wollten. Zuletzt lebte der Mann der Polizei zufolge wieder in der Wohnung. Es gibt Hinweise auf eine Auseinandersetzung am Tag vor der Tat. Das Paar war etwa acht Jahre zusammen. Seit zwei Jahren sei die häusliche Gewalt bekannt gewesen, hiess es.

Zuletzt hatten mehrere Familiendramen in Deutschland für Aufsehen gesorgt. Eine Mutter hatte in der vergangenen Woche im oberbayerischen Emmering ihre beiden kleinen Söhne und sich selbst umgebracht. Wenige Tage zuvor hatte im Allgäu ein Familienvater seine vier und zehn Jahre alten Söhne getötet, dann hatte sich der 44-Jährige an einem Bagger erhängt.

Anfang August waren nach einem Feuer in Dortmund drei tote Kinder entdeckt worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die 29-jährige Freundin des Vaters die zwei Jungen und ein Mädchen getötet hat. Wenig später kam in Essen ein siebenjähriges Mädchen um - seine Mutter soll zuerst das Mädchen und dann sich selbst getötet haben. (sda/dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.