Steiermark: Mutter und zwei Söhne sterben, weil sie Generator zum Heizen benutzten

Publiziert

SteiermarkMutter und zwei Söhne sterben, weil sie Generator zum Heizen benutzten

In Fischbach in der Steiermark sind eine Mutter (90) und ihre beiden Söhne tot in ihrem Wohnhaus aufgefunden worden. Todesursache dürften Abgase aus einem benzinbetriebenen Generator sein, der einen Heizlüfter speiste. 

1 / 2
Die Abgase eines benzinbetriebenen Generators dürften für drei Menschen tödlich gewesen sein (Symbolbild).

Die Abgase eines benzinbetriebenen Generators dürften für drei Menschen tödlich gewesen sein (Symbolbild).

Getty Images
Die Tragödie ereignete sich in Fischbach in der Steiermark.

Die Tragödie ereignete sich in Fischbach in der Steiermark.

Google Maps

In Österreich sind am Montag in der Gemeinde Fischbach in der Steiermark drei Menschen tot in einem Haus gefunden worden. Dem Paketboten, der laut lokalen Medien täglich an dem abgelegenen Haus vorbeigeht, war die unverschlossene Tür aufgefallen. Im Haus stiess er an verschiedenen Orten auf die drei Toten.

Wie die Polizei mitteilte, dürfte die Art des Heizens für den Tod der 90-jährigen Frau und ihrer beiden Söhne im Alter von 67 und 68 Jahren verantwortlich sein. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Einfamilienhauses hätten im Keller ein Notstromaggregat gestartet, an welchem sie wiederum einen Heizlüfter angeschlossen hatten. «Aufgrund fehlender Frischluftzufuhr füllte sich das Haus mit giftigen Abgasen», teilte die Polizei mit. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es nicht. Als Todeszeitpunkt gilt der Samstagnachmittag. 

Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen übernommen, die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Sicherstellung sowie eine Obduktion der Leichname an. 

(DPA/trx)

Deine Meinung