Aktualisiert

Drama am GeburtstagMutter verliert vier Kinder bei Hausbrand

Eine Tragödie spielte sich am Wochenende in der englischen Provinz Lancashire ab. Vier Geschwister starben bei einem Hausbrand. Die Mutter steht unter Schock.

von
aeg

Sie wollte ihren Geburtstag feiern und verlor dabei alles. Die 36-jährige Michelle S. lud am vergangenen Samstagabend Freunde und Bekannte in ihr Haus in Freckleton, in der englischen Grafschaft Lancashire, ein. Als die Party in vollem Gange war, brach plötzlich ein Feuer aus. Mit tödlichen Folgen.

Vier ihrer Kinder, der zweijährige Junge, die vierjährigen Zwillingsmädchen und der 19-jährige Sohn, starben in den Flammen. Die Mutter überlebte den Brand unverletzt, wie mehrere Medien am Montag übereinstimmend berichteten. Zwar konnte die Feuerwehr alle im Haus gefangenen Personen retten, im Spital wurden sie dann aber für tot erklärt.

«Licht meines Lebens verloren»

Die Mutter ist derzeit in medizinischer Behandlung, sie steht unter Schock. «Ich habe das Licht meines Lebens verloren», sagte sie zur «Daily Mail», als sie in Begleitung der Polizei zum abgebrannten Haus ging. Die 36-Jährige hat insgesamt neun Kinder.

Die Frau wird von Nachbarn als gute Mutter beschrieben, die sich sehr gut um ihre Kinder kümmerte. Die Kinder seien sehr aufgestellt und gut erzogen gewesen. Ihr Grossvater, der vom Brand aus dem Fernsehen erfuhr: «Er ist einfach nur schrecklich. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das passieren konnte. Es ist ein grosser Schock», sagt er dem «Telegraph».

Heldentat des Sohnes

Wie es zu dem Feuer kam, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Der Brand war vermutlich im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Laut einem Polizeisprecher gehen die Ermittlungen in alle Richtungen.

Augenzeugen berichten gegenüber der «Daily Mail» von der Heldentat des im Feuer gestorbenen 19-Jährigen. Er betrat das brennende Haus, um seine drei kleinen Schwestern zu retten und wurde dann selber von den Flammen eingeschlossen. (aeg/sda)

Deine Meinung