Shamekia Morris wird wegen Baby-Tattoos an Treylin (1) kritisiert
Shameka Morris (29) und ihr Sohn Treylin (1) haben über eine Million Followerinnen und Follower auf Tiktok.

Shameka Morris (29) und ihr Sohn Treylin (1) haben über eine Million Followerinnen und Follower auf Tiktok.

Instagram / Nuggetworld561
Publiziert

Mom-ShamingMutter wird wegen Baby-Tattoos stark kritisiert

Eine junge Mutter wird im Internet zur Zielscheibe von Beleidigungen. Der Grund? Die US-Amerikanerin verkleidet ihr Baby als Mini-Gangster – inklusive Fake-Tätowierungen. 

von
Lauren Cavin-Hostettler

«Was für eine schlechte Mutter», «Du solltest ins Gefängnis gehen«, «Unverantwortlich» – das sind nur einige der Reaktionen der Internetnutzer auf die von Shameka Morris geposteten Fotos. Die US-amerikanische Modedesignerin ist Mutter eines einjährigen Sohnes namens Treylin und ein Fan von Tätowierungen. 

Seit ihr Sohn sechs Monate alt ist schmückt sie seinen Körper mit Abzieh-Tattoos. Was als Witz begann, nahm im Internet seinen eigenen Lauf: Mittlerweile ist Treylin eine kleine Berühmtheit auf Tiktok, wo 1,5 Millionen Userinnen und User seine realistisch aussehenden Tätowierungen betrachten.

150 Paar Sneakers fürs Baby

Shameka betont, dass der Einjährige es liebe, sich mit ausgefallenen Kleidern zu schmücken. Treylin habe seinen eigenen begehbaren Kleiderschrank, der bis oben hin mit Outfits gefüllt ist, sowie über 150 Paar Turnschuhe, Goldketten und funkelnde Ringe. «Ich glaube, Treylin liebt es, sich zu verkleiden. Wenn er sich angezogen im Spiegel sieht, fühlt er sich toll, er hüpft, er tanzt. Ich glaube wirklich, dass er es geniesst», so Shameka.

Verletzendes Mom-Shaming

Worüber sich die Mutter freut, regt zahlreiche Menschen im Internet auf. «Die Leute sagen, dass ich ihn wie einen Gangster und Schläger erziehe. Das verletzt mich, denn ich bin keine schlechte Mutter.» 

Doch Shameka Morris lässt sich nicht einschüchtern: «Eine gute Mutter zu sein bedeutet, dass ich Bezugsperson und beste Freundin für mein Kind bin. Die Leute, die mich verurteilen, sollen wissen, dass mir das egal ist.» Und in ihren Kommentaren erhält sie auch Zuspruch: «Ich habe mir als Kind auch Kaugummi-Tattoos auf den Arm geklebt» und «Tja. Haters gonna hate!», schreiben die Userinnen und User.

Was denkst du über Fake-Tattoos an einem einjährigen Kind? 

Was denkst du über Fake-Tattoos an einem einjährigen Kind? 

Instagram / Nuggetworld561

Deine Meinung

127 Kommentare