Bern: Mutzen-Umzug im Verborgenen
Aktualisiert

BernMutzen-Umzug im Verborgenen

Vor neugierigen Blicken geschützt, ziehen die Jungbären Mischa und Mascha in ihr künftiges Zuhause im Berner Tierpark Dählhölzli.

von
meo/mar
Mischa und Mascha werden bis zur Eröffnung nicht zu sehen sein. Foto: meo

Mischa und Mascha werden bis zur Eröffnung nicht zu sehen sein. Foto: meo

Die viereinhalb Meter hohen Gitterzäune um das neu gebaute Bärengehege sind mit dunkler Folie verhängt. Falls die Anlage die letzten Sicherheitschecks besteht, können die Mutzen ihr neues Reich noch heute in Beschlag nehmen. Dank dem Sichtschutz geniessen sie bis zur offiziellen Eröffnung des 3500 Quadratmeter grossen Bärenwaldes noch Privatsphäre, damit sie sich gut eingewöhnen können. Die Anlage ist so konzipiert, dass die Bären auch nach der Enthüllung genug Möglichkeiten haben, sich vor Zuschauern zu verstecken. Wie empfindlich manche Tiere auf einen Umzug reagieren, zeigt das Beispiel von Leopard Rigo, der 2006 in der frisch eingeweihten Dählhölzli-Anlage seine Partnerin Saida angriff und tötete. (meo/mar/20 Minuten)

Deine Meinung