My Mui: Jungunternehmer aus Korea auf Erfolgskurs
Aktualisiert

My Mui: Jungunternehmer aus Korea auf Erfolgskurs

In Korea hatten sie eine TV-Show wie «The Osbournes», am Freitag eröffnen sie nach St. Gallen und Seoul auch in Zürich einen Shop: Mathias (18) und Karl (20) Müller sind mit ihrem Label My Mui auf Erfolgskurs.

Angefangen hat alles mit Marken-Kopien, die Mathias als 15-Jähriger von seinen Korea-Reisen in die Schweiz brachte. Da seine Freunde die Klamotten cool fanden, belieferte er auch sie und gewann dabei einen Kundenstamm. Das Geschäft endete jedoch, als der Zoll seine Ware beschlagnahmte.

Also begann er, seine eigenen T-Shirts herzustellen: eng tailliert und weiss mit breiten roten Streifen an den Nähten. «Es war alles Learning by Doing», sagt Mathias. Und er lernte schnell. Sein Label nannte er My Mui, da seine Freunde und seine Familie ihm Mui sagen. Mit seinem Enthusiasmus steckte er auch seinen älteren Bruder Karl an – und eineinhalb Jahre später eröffneten die beiden den ersten Shop in St. Gallen.

Bald darauf folgte ein zweites Geschäft in Seoul, wo die Brüder zur Welt kamen. In dieser Zeit begleitete das koreanische Fernsehen die neunköpfige schweizerisch-koreanische Familie während einer Woche, und 16 Millionen Koreaner schauten zu. Seither hat Mathias einen Fanclub, den er regelmässig besucht.

Während er nun das Geschäft in der Schweiz leitet, baut Karl die Marke in Korea auf. Ihr Erfolgsrezept? «Wir designen Mode für 15- bis 25- Jährige, die Glamour zu attraktiven Preisen suchen», so Mathias. Zudem haben die Jungunternehmer auch eine soziale Ader. Die Hälfte ihrer 13 Angestellten waren Arbeitslose, und 10 Prozent ihres Gewinns spenden sie einer gemeinnützigen Stiftung.

Monica Müller

Der dritte My-Mui-Shop öffnet am 12. Mai seine Tore an der Schoffelgasse 6 im Zürcher Niederdorf. Geschäftsführer ist der ehemalige Mister Schweiz Claudio Minder. Ab 17 Uhr findet eine Feier mit Fashionshow statt. Bis am 18. Mai kann man sich noch als Model für die Herbstkollektion von My Mui bewerben.

Deine Meinung