Aktualisiert 23.01.2008 20:35

Myron: «Unser Tipp: Bleibt altmodisch!»

Morgen erscheint das Debüt-Album von Myron. Mit «On Air» wollen die Basler den Schweizer RockOlymp stürmen. 20 Minuten traf Chris Haffner und Manuel Gut zum Interview.

Ihr habt eine Krankenkasse als Hauptsponsor, euer Song ist bald in einem Werbespot zu hören und McDonalds hat Tischsets von euch gedruckt. Ziemlich viel Wirbel für eine Newcomer-Band.

Chris Haffner: Ja, es läuft grossartig für uns. Und als Künstler ist es natürlich toll zu sehen, dass etwas passiert und sich viele für uns interessieren.

Auch eure sehr radiotaugliche Musik klingt danach, als hättet ihr das Ziel, von möglichst vielen gehört zu werden. Hat euch das Label viel reingeredet?

Manuel Gut: Nein! Der Sound ist zu 100 Prozent unsere Idee. Wir haben es sogar nochmal rockiger abgemischt. Uns hat niemand was aufgeschwatzt.

Also wollt ihr den ganz grossen Erfolg? Soll Myron dereinst in einer Liga mit Gotthard spielen können?

Gut: Das wäre natürlich toll. Es ist schon ein Ziel von uns, eines Tages von der Musik leben zu können.

Ihr seid immerhin auf einem guten Weg dahin. Was würdet ihr einer jungen Band für einen Tipp geben?

Haffner: Bleibt altmodisch! Wir haben unsere CD ganz konventionell per Post an die Musiklabels geschickt – und glücklicherweise hat es ihnen gefallen.

Niklaus Riegg

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.