«Caixas misteriosas» - Mysteriöse Nazi-Kisten in Brasilien an Land gespült
Publiziert

«Caixas misteriosas»Mysteriöse Nazi-Kisten in Brasilien an Land gespült

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Sergipe fragen sich schon lange: Was sind das für Boxen, die bei uns an der Küste stranden? Ein Meeresbiologe hat nun eine mögliche Erklärung.

von
Marcel Urech
1 / 6
Auf diesem Foto von der brasilianischen Umweltverwaltung Adema sieht man zwei mit Strandgut voll beladene Autos. Mehr als 350 «mysteriöse Kisten» hat Adema nach eigenen Angaben an verschiedenen Stränden des Bundesstaates in rund einem Monat eingesammelt.

Auf diesem Foto von der brasilianischen Umweltverwaltung Adema sieht man zwei mit Strandgut voll beladene Autos. Mehr als 350 «mysteriöse Kisten» hat Adema nach eigenen Angaben an verschiedenen Stränden des Bundesstaates in rund einem Monat eingesammelt.

DPA/Limpurb
Laut einer wissenschaftlichen Studie stammen sie von einem 1944 vor der Küste Brasiliens gesunkenen deutschen Nazi-Schiff.

Laut einer wissenschaftlichen Studie stammen sie von einem 1944 vor der Küste Brasiliens gesunkenen deutschen Nazi-Schiff.

DPA/Limpurb
Das Schiff sei 1944 vor der brasilianischen Küste auf der Flucht vor den Amerikanern gesunken.

Das Schiff sei 1944 vor der brasilianischen Küste auf der Flucht vor den Amerikanern gesunken.

DPA/Limpurb

Darum gehts

  • Von wo kommen die geheimnisvollen Kautschuk-Boxen vor der Küste Brasiliens?

  • Von einem deutschen Nazi-Schiff, sagt nun ein Forscherteam um den Meeresbiologen Luis Bezerra.

  • Das Schiff sei 1944 vor der brasilianischen Küste auf der Flucht vor den Amerikanern gesunken.

«Caixas misteriosas» – so nennen die Menschen in Brasilien das Treibgut, das die Strände von Sergipe erreicht. Laut der Umweltbehörde Adema haben die Bewohnerinnen und Bewohner des Bundesstaates in einem Monat über 350 «mysteriöse Schachteln» gefunden. Woher sie genau stammen, ist unklar, wie «Bild» schreibt. Ein Forschendenteam um den Meeresbiologen Luis Bezerra hat nun aber eine neue Theorie dazu: Die Schachteln könnten von einem deutschen Nazi-Schiff stammen, das 1944 vor der brasilianischen Küste absoff.

«Product of French Indochina»

Laut Bezerra sind die angeschwemmten Kautschuk-Boxen sehr alt. Darauf deute die Markierung «Product of French Indochina» auf einer Schachtel hin. Und die Seepocken rund um die Boxen leben gemäss dem Biologen nur in den Tiefen des Ozeans. Möglicherweise seien die «caixas misteriosas» vom Nazi-Frachtschiffs «Rio Grande». Die Besatzung versenkte dieses 1944 auf der Flucht vor einem amerikanischen Kreuzer selbst.

Auch der britische Wrackforscher David Mearns ist der Meinung, dass die Boxen von dem Nazi-Schiff stammen könnten. Es sei möglich, dass sich das Wrack erst jetzt zersetzt habe. Und wenn sich eine Schachtel vom gesunkenen Schiff freilöse, komme sie wohl genau an der Küste im Nordosten an, so Mearns.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung