Publiziert

Wissenschaftler vor RätselMysteriöser Monolith aus Metall in der Wüste von Utah gefunden

Bei einer Routine-Zählung von wilden Schafen fanden Wissenschaftler in den USA einen rund 3 Meter grossen Monolithen aus Metall. Es ist unklar, woher er stammt und wozu er dient.

von
Lucas Orellano
1 / 8
In der Wüste von Utah fanden Wissenschaftler einen rund drei Meter grossen Monolith.

In der Wüste von Utah fanden Wissenschaftler einen rund drei Meter grossen Monolith.

Utah Department of Public Safety
Das Objekt aus Metall steht fest auf dem Boden.

Das Objekt aus Metall steht fest auf dem Boden.

Utah Department of Public Safety
Die Finder stehen vor einem Rätsel.

Die Finder stehen vor einem Rätsel.

Utah Department of Public Safety

Darum gehts

  • In der Wüste des US-Bundesstaates Utah ist ein Monolith aus Metall aufgetaucht.

  • Die Wissenschaftler fanden ihn, als sie im Helikopter unterwegs waren um Schafe zu zählen.

  • Woher er stammt, ist unklar.

  • Die Behörde witzelte, dass solche Installationen verboten sind, «egal von welchem Planeten man stammt.»

Was für ein Fund, den das «Utah Department of Public Safety» zusammen mit dem «Utah Department of Wildlife Resources» da in der Wüste des US-Bundesstaates Utah machte. Während die Wissenschaftler am Montag wilde Dickhornschafe zählten, sahen sie plötzlich einen riesigen Monolithen aus Metall inmitten roter Felsen.

«Einer unserer Biologen hat ihn gesehen, wir sind direkt darüber geflogen», sagte Pilot Bret Hutchings zu «KSL TV». «Whoa, whoa, dreh um dreh um!», habe er gerufen. «Dieses Ding da, wir müssen uns das ansehen.»

«Wir haben noch gescherzt, dass, wenn einer von uns verschwindet, dann haut der Rest ab», so Hutchings weiter. «Wir haben uns gefragt, hat die Nasa das da hingestellt? Wirft das Satellitensignale zurück?».

Der Monolith ist rund 3 bis 3,5 Meter gross. Seine Entdecker sind der Ansicht, dass er wohl keinen wissenschaftlichen Zweck hat und fühlten sich an eine Szene des 60er-Jahre-Films «2001: A Space Odyssey» erinnert.

Wer den Monolith aufgestellt hat, ist am Dienstag immer noch unklar. Die Sicherheitsbehörde verzichtete darauf, seinen genauen Standort bekanntzumachen. Zum eigenen Schutz von Schaulustigen, die sich in der abgelegenen Gegend verirren könnten. Ausserdem machte sie auf ihrer Webseite darauf aufmerksam, dass es illegal sei, ohne Erlaubnis auf staatlichem Gebiet Kunstobjekte oder andere Strukturen zu installieren. «Egal von welchem Planet Sie kommen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
291 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

JWHafner

25.11.2020, 20:07

Aber Hallo: Das ist eindeutig KEIN Monolith, sondern maximal eine Kiste, denn man sieht Schrauben an den Längsseiten. Fazit: Menschen haben polierte Alu- oder Stahlbleche dort hin gebracht und zusammengeschraubt. Vielleicht, um zu zeigen WIE sehr wie aus dem All überwacht werden (Google Earth und Co)?

Monofake

25.11.2020, 15:10

Menschengemacht! Die Oberfläche ist ganz schmierig! ihr glaubt doch im Ernst nicht das hier ET Milionen Miles geflogen ist um ein schmieriges metallisches Bett in den Boden zu stampfen! Wieder so e Fake news aus Fake States

Michael

25.11.2020, 14:19

Da kam mir auch sofort 2001 in den Sinn ! Egal wie, cooler Gag. Und mit den modernen Analysemethoden sollte es doch möglich sein, anhand der Zusammensetzung zu bestimmen, woher dieses Teil kommt. kann ja nicht alles so extrem erfunden sein wie man es bei Abby im NCIS oder beim König des Labors bei Bones sieht. Wirklich was erfrischendes sattt DT, Corona, Klimakathastrophe oder CO2 Problematik.