Aktualisiert 03.12.2008 20:09

Rennpferd-Tod

Mysteriöser Tod

Unter mysteriösen Umständen ist am Wochenende das Springpferd Gallus des St. Galler Gross­gastronomen Peter Schildknecht gestorben.

Nun gibt es Hinweise, dass Tierärzte den Tod des international erfolgreichen Pferdes verschuldeten. «Gallus wurde wegen Verdachts auf Kolik in eine Münchner Klinik eingeliefert», so Schildknecht. Nach der Operation hatte Gallus gelähmte Hinterbeine, einen Tag später starb das Pferd. «Irgendwas ist faul», so Schildknecht. Er vermutet den Einsatz eines nicht zugelassenen Medikaments.

upz

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.