Riesenraumschiff?: Mysteriöses Viereck taucht vor Sonne auf – dann bricht der Nasa-Stream ab
Publiziert

Riesenraumschiff?Mysteriöses Viereck taucht vor Sonne auf – dann bricht der Nasa-Stream ab

Für einen kurzen Moment war im Sonnen-Livestream der Nasa ein würfelförmiges Objekt sichtbar – dann wurde das Bild schwarz, und die Seite war darauf wegen Wartungsarbeiten unerreichbar. Ufologen sind jetzt überzeugt: Die Nasa vertuscht etwas.

von
Reto Bollmann
1 / 3
Das kleine schwarze Objekt war nur für etwa zwei Sekunden auf den Bildern der Sonnenoberfläche sichtbar.

Das kleine schwarze Objekt war nur für etwa zwei Sekunden auf den Bildern der Sonnenoberfläche sichtbar.

Youtube/UFO Sightings Daily
Danach kam es zu Bildfehlern.

Danach kam es zu Bildfehlern.

Youtube/UFO Sightings Daily
Scott C. Waring, der einen UFO-Sichtungen gewidmeten Youtube-Kanal betreibt, geht von einer Vertuschung seitens der Nasa aus.

Scott C. Waring, der einen UFO-Sichtungen gewidmeten Youtube-Kanal betreibt, geht von einer Vertuschung seitens der Nasa aus.

REUTERS

Darum gehts

  • Im Nasa-Stream der Sonnenoberfläche ist kurz ein würfelförmiges Objekt aufgetaucht.

  • Kurz nach dem Auftauchen kam es zu Bildfehlern.

  • Verschwörungstheoretiker glauben, die Nasa habe etwas zu vertuschen versucht.

Auf den Aufnahmen des Solar and Heliospheric Observatory, einem Projekt der internationalen Zusammenarbeit zwischen der Nasa und der Europäischen Weltraumorganisation ESA, erscheint für etwa zwei Sekunden ein winziges würfelförmiges Objekt in der rechten unteren Ecke der Sonne. Kurz darauf verdunkelt sich das Bild und ein Bildfehler überdeckt das scheinbare Objekt, wie der «Daily Star» berichtet.

Selbsternannte Ausserirdische-Experten sind sich sicher, dass die Nasa damit ein riesiges Raumschiff zu vertuschen versucht. «Zwei Bilder des Würfels, der aus der Sonne kommt, und dann ein riesiger Glitch – eins, zwei, Glitch. Leute, das ist Wahnsinn», schreibt Scott C. Waring, der einen UFO-Sichtungen gewidmeten Youtube-Kanal betreibt.

Andere Seite wechselte zu Wartungsarbeiten

Laut Scott fand der entsprechende Moment am 2. Mai gegen 15.06 Uhr Schweizer Zeit statt. Auch auf einer anderen Website, die regelmässig neue Bilder der Sonnenoberfläche veröffentlicht, wurde das würfelförmige Objekt zum selben Zeitpunkt gezeigt. Der sogenannte Helioviewer des Soho (Solar and Heliospheric Observatory) war daraufhin während acht Stunden wegen Wartungsarbeiten nicht verfügbar.

Bernhard Fleck, Projektwissenschaftler und Missionsleiter von Soho, gab in einem Interview mit «Vice» an, beim schwarzen Würfel auf der Sonne, der auch auf anderen Bildern zu sehen war, handle es sich nicht um ein Raumschiff. Sowas zu glauben, sei «vollständiger Unsinn»: Das Quadrat sei schlicht die Folge fehlender Übertragungsdaten, «eines beschädigten Telemetrie-Blocks», wie er es sagt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

240 Kommentare