Aktualisiert 22.10.2019 15:25

Rotenfluebahn SZ

Nach Absturz fährt Bahn ab Freitag wieder

Nach der Klärung der Gründe für den Gondel-Absturz der Rotenfluebahn vom Sonntag kann der Betrieb am Freitag wieder aufgenommen werden.

von
nob
1 / 21
Die Rotenfluebahn hat ihren Betrieb wieder aufgenommen. Fünf Tage lang war sie still gestanden.

Die Rotenfluebahn hat ihren Betrieb wieder aufgenommen. Fünf Tage lang war sie still gestanden.

Website Rotenfluebahn
Am Sonntag, 20. Oktober 2019, ist eine Gondel abgestürzt.

Am Sonntag, 20. Oktober 2019, ist eine Gondel abgestürzt.

Kantonspolizei Schwyz
Es befanden sich keine Menschen in der Gondel.

Es befanden sich keine Menschen in der Gondel.

Kantonspolizei Schwyz

Wie der Verwaltungsrat der Rotenfluebahn Mythenregion AG in einer Medienmitteilung vom Dienstag schreibt, sind die vom Bahnbetreiber beauftragten Kontrollen am Seil und an der Anlage am Dienstag abgeschlossen worden. Ab Freitag, 25. Oktober werde die Bahn wieder planmässig verkehren. Das bahneigene Bergrestaurant Gipfelstubli ist bereits ab Mittwoch wieder geöffnet.

Windböhe war für Absturz verantwortlich

Eine Gondel der Rotenfluebahn in Rickenbach SZ war am Sonntag, 20. Oktober kurz vor dem Mittag abgestürzt. In der Gondel befand sich niemand und es gab keine Verletzten. Der Bahnbetreiber war zum Zeitpunkt des Vorfalls bereits an der Schliessung der Anlage.

Die Schliessung dauere maximal 20 Minuten. Der Vorfall ereignete sich gemäss Bahn in diesem Zeitfenster. Gemäss Erkenntnissen habe eine Verkettung von unglücklichen Ereignissen zum Absturz der Gondel geführt: Es war eine aussergewöhnlich massive Windböe, die seitlich auf die leere Gondel traf, worauf diese so auspendelte, dass sie mit der Stütze kollidierte und in der Folge abstürzte.

Fehler gefunden?Jetzt melden.