Aktualisiert 13.07.2014 12:57

Torrekord winkt

Nach dem 3:0 im kleinen Final fehlen noch 2 Tore

Das Spiel um Platz 3 zwischen Brasilien und Holland bot die erhofften Tore. Nach dem 3:0 der Holländer, fehlen der WM noch zwei Treffer, um die torreichste aller Zeiten zu werden.

von
ofi

Es ist der Seleção zu verdanken, dass die Fussball-WM 2014 zur torreichsten WM aller Zeiten werden kann. Mit den drei Toren der Holländer hat Brasilien nun zehn Treffer in zwei Spielen kassiert, ohne diese wäre der Torrekord nicht mehr zu knacken.

Bisher hält Frankreich 1998 mit 171 Treffern den Rekord. Brasilien 2014 steht nach dem Spiel um Rang drei und dem 3:0 der Holländer gegen Gastgeber Brasilien bei 170 Toren. Einen Treffer müssen Deutschland und Argentinien im Final zustande bringen, um gleich zu ziehen, deren zwei, um diese WM zur neuen Rekordhalterin zu machen - angesichts der geballten Offensivpower, die alleine Deutschland aufs Feld schicken wird, sollte das machbar sein.

Zwei klar Fehlentscheidungen führten zu den ersten Toren

Allerdings waren den ersten beiden Treffern der Holländer klare Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns vorausgegangen: Das Foul, das zum Penalty und dem 1:0 führte, passierte ausserhalb des Strafraums - dafür hätte Brasilien-Captain Thiago Silva als hinterster Mann dafür Rot statt Gelb sehen müssen. Dem 2:0 ging eine zwar knappe aber eindeutige Offsideposition voraus.

Sehen Sie sich die drei Tore der Holländer in den Videos an. Den Penalty zum 1:0 sehen Sie oben.

In einem früheren 20-Minuten-Artikel hiess es, in den letzten beiden Partien müssten noch acht Tore fallen, um den Rekord von 1998 in Frankreich zu übertreffen. Jene Zahl war falsch, richtig ist, dass nun im Final zwei Tore zum alleinigen Rekord reichen würden.

Fehler gefunden?Jetzt melden.