Aktualisiert 15.02.2006 08:13

Nach dem Fest in den Sarg

Der Bräutigam hat für einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde fast einen Monat lang mit 1000 Tausendfüsslern auf engstem Raum verbracht, die Braut hielt es etwas länger mit 3400 Skorpionen aus.

Mit «Tausendfüssler-König» Boonthawee Seangwong und «Skorpionen- Königin» Kanjana Kaetkeow schloss Thailands wohl bizarrstes Hochzeitspaar am Valentinstag im Badeort Pattaya den Bund fürs Leben. Schräg sollte es auch in der Hochzeitsnacht zugehen: Statt eines Himmelbetts wählte das Paar einen Sarg.

«Das ist, als würde man wiedergeboren und verspricht hoffentlich, dass wir ein langes Leben zusammen haben werden», sagte Kanjana. Dass sich die beiden ausgerechnet auf einer Schlangenfarm bei einem gemeinsamen Auftritt kennen und lieben lernten, wundert kaum.

Buddhistische Mönche gaben immerhin ihren Segen und trauten das Paar nach thailändischer Tradition, wie auch sechs weitere Paare, die zusammen mit den beiden Ekel-Rekordkünstlern im Ripley's Vergnügungspark in Pattaya am Golf von Thailand heirateten - als Leichen verkleidet.

«Wir sind ein Paar, dass die Dinge nicht so sehr ernst nimmt», sagte Bräutigam Darren Hammonds aus Grossbritannien, das Gesicht leichenblass und die Augen blutunterlaufen geschminkt. «Wir wollten ohnehin heiraten, und da kam die Gelegenheit gerade Recht.»

Die Betreiber des Vergnügungsparks planen indes, künftig jedes Jahr düster-morbide Hochzeiten zu feiern. «Wir hatten diesmal so herrliche Paare und wir erwarten mehr davon in grösserer Variation im nächsten Jahr», sagte Park-Chef Somporn Naksuetrong. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.