Kerzen selber machen: Nach diesem DIY-Trend sind auf Tiktok gerade alle verrückt
Selbstgemachte Kerzen sind gerade voll im Trend.
Selbstgemachte Kerzen sind gerade voll im Trend.Shutterstock / Parilov
Publiziert

Kerzen selber machenNach diesem DIY-Trend sind auf Tiktok gerade alle verrückt

Kerzen lassen einen Raum sofort gemütlich und wärmer wirken. Dank Tiktok macht man sie während des Lockdowns gleich selbst.

von
Meret Steiger

Noch nie war Selfcare so wichtig wie im vergangenen Jahr. Was beim Runterkommen helfen kann, sind Kerzen, egal ob mit oder ohne Geruch. Das ist wenig überraschend: Gemäss verschiedener Studien können Kerzen unsere Stimmung beeinflussen und dafür sorgen, dass wir entspannter, glücklicher oder sogar motivierter sind.

Laut Lee Chambers, Psychologe und Experte fürs Wohlfühlen, liegt das an der Beziehung, die die Nase zum Hirn hat: «Unsere Nase und unser Hirn sind eng verbunden, deswegen können bestimmte Gerüche unsere Stimmung verändern. Wir verbinden Gerüche mit Erlebnissen und Emotionen, die wir so wieder hervorrufen können.»

Bestimmte Gerüche für bestimmte Stimmungen

Es sind aber nicht nur Erinnerungen und die damit verbundenen Emotionen, die Gerüche beschwören können. Manche Duftnoten haben ebenfalls einen direkten Einfluss auf uns: So sollen laut Aromatherapie Zitrusnoten für mehr Energie sorgen, Blumendüfte fröhlicher machen und Lavendel entspannt.

Welche Kerzen waren im vergangenen Jahr die beliebtesten? Die Google Trends haben darauf natürlich eine Antwort.

Welche Kerzen waren im vergangenen Jahr die beliebtesten? Die Google Trends haben darauf natürlich eine Antwort.

Pexels
Die beliebteste Kerze überhaupt war die Sojakerze: Sie produziert nicht nur weniger Schadstoffe als klassische Kerzen, sie brennt auch länger. Nach Sojakerzen wurde im Schnitt über 35’000 Mal pro Monat gesucht.

Die beliebteste Kerze überhaupt war die Sojakerze: Sie produziert nicht nur weniger Schadstoffe als klassische Kerzen, sie brennt auch länger. Nach Sojakerzen wurde im Schnitt über 35’000 Mal pro Monat gesucht.

Shutterstock / Coreym
Sojakerzen selber zu machen ist übrigens gar nicht so schwer. Eine Anleitung für DIY-Sojakerzen findest du zum Beispiel hier.

Sojakerzen selber zu machen ist übrigens gar nicht so schwer. Eine Anleitung für DIY-Sojakerzen findest du zum Beispiel hier.

Shutterstock / Nataliia Trytenichenko

Gerade Duftkerzen eignen sich deswegen besonders gut fürs Homeoffice: Kerzen, die nach Zitrusfrüchten oder Minze riechen, können bei der Konzentration helfen und produktiver machen. Am Feierabend oder nach einem speziell stressigen Tag kann eine Jasmin- oder Lavendelkerze für mehr Ruhe sorgen.

Kerzen selber machen steht bei Tiktok hoch im Kurs

Der Kerzentrend ist letztes Jahr auch auf die beliebte Videoapp Tiktok übergeschwappt: Die unzähligen Videos mit dem Hashtag #candle oder #candles zählen zusammen über zwei Milliarden (!) Videoaufrufe. Auch bei Google wurde «Kerzen selber machen» in den vergangenen 12 Monaten vermehrt gesucht: Weltweit stiegen die Suchanfragen für DIY-Kerzen-Kits um 3’500 Prozent.

Am beliebtesten sind dabei Sojakerzen, die die Luft weniger verschmutzen als klassische Kerzen – und dabei erst noch länger brennen. Ausserdem Twist-Kerzen, die man ganz einfach selber machen kann: Einfach in warmes Wasser legen (nicht zu heiss) und dann vorsichtig biegen/drehen, sobald das Wachs weich genug ist.

Anleitungen für Fortgeschrittene

Während die Twist-Kerzen wirklich einfach sind, braucht es für andere Kerzen-DIYs schon deutlich mehr Können – und mehr Erklärzeit als in einem einminütigen Tiktok zur Verfügung steht. Weitere Anleitungen zu diversen Kerzenformen, darunter auch das Recyclen von Kerzenresten, findest du hier:

Welcher Kerzentrend gefällt dir am besten? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Deine Meinung

9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Daniel V Brunner

05.02.2021, 12:42

TikTok, Instagram, Twitter, Telegram, Facebook und weiteres dient nun der Berichterstattung. So nicht! Billiger geht es immer. Ich bin enttäuscht von Herrn Lo-oser und rufe zum Boykottieren auf. Kritik ist ein Regelverstoss. Dann verstoss ich nun gegen die Regeln. Nur als Denkanstoss. Wie wäre es mit einem Lockdown. Ihr seid draussen, wenn es uns Leser nicht mehr gibt. Ich hoffe ein jeder vernünftig denkender macht mit. Informiert Euch anderes. KEINE Beachtung mehr.Ja, wir Schaden so bewusst das kranke Konstrukt. Der Zusammenhang dieses Mediums und dem Bund müsste auch allen klar sein. Stoppen wir diese Entwicklung. Ein kleiner Schritt für jeden einzelnen. Wir brauchen das nicht. Aber das Nichts braucht uns. Wir bedienen den Hebel. Es kann so eifach sein. Wünsche einen sonnigen guten Tag

Ma So

05.02.2021, 12:24

Mit Kerzenwachs die Haare entfernen ist doch romantisch.

Anna Domina

05.02.2021, 11:48

also Kindergarten da!