Aktualisiert

Nach Familienstreit: Schwiegermutter überfahren

Eine 26-jährige Frau hat nach einem Familienstreit in Mittenwald (D) ihre Schwiegermutter mit dem Auto überfahren und dabei lebensgefährlich verletzt.

Danach war die Frau davon gerast und erst drei Stunden später festgenommen worden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Am Donnerstag sollte sie dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Tat hatte sich bereits am Dienstagabend ereignet.

Das 53-jährige Opfer schwebte am Mittwoch noch in Lebensgefahr, wie Hans-Peter Kammerer vom Polizeipräsidium Oberbayern erklärte. Es werde untersucht, ob eine gefährliche Körperverletzung oder sogar ein versuchtes Tötungsdelikt vorliege. Zudem müsse geklärt werden, ob die Täterin Alkohol getrunken hatte, sagte Kammerer. Eine Aussage habe sie zunächst nicht gemacht.

Die Frau war mit ihrem 30-jährigen Mann und ihren Schwiegereltern aus Rheinland-Pfalz in den Urlaub nach Mittenwald im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gekommen. Nach einem Streit mit ihrem Mann habe die junge Frau am Dienstagabend die Pension verlassen, sich hinters Steuer gesetzt und sei los gefahren, erklärte die Polizei. Dabei habe sie ihre Schwiegermutter überfahren, die vor dem Auto gestanden habe. Anschliessend sei sie davongefahren. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.