Zürcher Tanzakademie: Misshandlungsvorwürfe von Ex-Schülern – Leitung legt Ämter nieder
Publiziert

Zürcher TanzakademieMisshandlungsvorwürfe von Ex-Schülern – Leitung legt Ämter nieder

Ehemalige Schülerinnen und Schüler der Tanzakademie Zürich erheben schwere Vorwürfe gegen die Schule. Das Leitungsteam legt nun vorübergehend die Ämter nieder.  

von
Monira Djurdjevic
1 / 2
Die Tanzakademie Zürich ist mit ihrer Ballettausbildung im Campus der Zürcher Hochschule der Künste untergebracht. 

Die Tanzakademie Zürich ist mit ihrer Ballettausbildung im Campus der Zürcher Hochschule der Künste untergebracht. 

20min/Taddeo Cerletti
Laut ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Tanzakademie Zürich gehörten Erniedrigungen und Demütigungen zur Tagesordnung. 

Laut ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Tanzakademie Zürich gehörten Erniedrigungen und Demütigungen zur Tagesordnung. 

20min/Taddeo Cerletti

Darum gehts

Zu den Misshandlungsvorwürfen rund um die Tanzakademie Zürich (TaZ) wurde vom Rektor der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) eine Untersuchung eingeleitet. Die Hochschule erhofft sich eine lückenlose Aufklärung bis Ende Jahr. Wie es nun in einer Mitteilung am Mittwoch heisst, stellt die Durchführung der Administrativuntersuchung für das TaZ-Leitungsteam, die TaZ-Angehörigen sowie für den laufenden Betrieb der Schule eine hohe Belastung und eine grosse Herausforderung dar. Um den laufenden Ausbildungsbetrieb nicht zu gefährden, hat sich das Leitungsteam einvernehmlich mit der Hochschulleitung auf eine vorübergehende Einstellung im Amt geeinigt.

«Diese Entscheidung haben wir schweren Herzens getroffen. Wir möchten damit die Institution schützen und den Schülerinnen und Schülern ein Umfeld schaffen, in dem sie sich auf ihre Ausbildung an der TaZ konzentrieren können. Sobald die Ergebnisse aus der Untersuchung vorliegen, werden wir gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der ZHdK über die weiteren Schritte befinden», lassen sich Steffi Scherzer und Oliver Matz in der Mitteilung zitieren. 

Die Tanzakademie Zürich ist mit ihrer Ballettausbildung im Campus der Zürcher Hochschule der Künste untergebracht (ZHdK). Bis mindestens 2021 sollen die Misshandlungen angedauert haben: Ehemalige Schülerinnen und Schüler der Tanzakademie Zürich berichteten gegenüber der Wochenzeitung «Die Zeit», dass sie täglich von unterschiedlichen Lehrpersonen erniedrigt und gedemütigt wurden. So seien unter anderem mit extremen Gewichtsvorgaben und Bodyshaming bei den Kindern und Jugendlichen Essstörungen provoziert worden. Teilweise sei sogar körperliche Gewalt angewendet worden. Die Folge: Betroffene sollen an Depressionen, Angstzuständen und Essstörungen gelitten sowie Suizidgedanken gehegt haben.  

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Deine Meinung