27.06.2020 10:20

St. Gallen

Nach Prügelattacken nimmt die Polizei sechs Jugendliche fest

In der Stadt St. Gallen wurden Mitte Juni zwei Männer angegriffen und lebensbedrohlich verletzt – eine Person liegt noch immer im Spital. Nun wurden sechs verdächtige Jugendliche in verschiedenen Kantonen festgenommen.

von
Michel Eggimann
1 / 6
In der Nacht auf Sonntag (21.06.2020) wurde ein 18-Jähriger in St. Gallen von Unbekannten angegriffen.

In der Nacht auf Sonntag (21.06.2020) wurde ein 18-Jähriger in St. Gallen von Unbekannten angegriffen.

Privat
Der Angriff passierte an der Davidstrasse.

Der Angriff passierte an der Davidstrasse.

Google Street View
Kurz nach 1.30 Uhr in der gleichen Nacht rückte die Polizei ebenfalls wegen einer verletzten Person aus.

Kurz nach 1.30 Uhr in der gleichen Nacht rückte die Polizei ebenfalls wegen einer verletzten Person aus.

Kapo SG

Darum gehts

  • Eine vorerst unbekannte Personengruppe hat am 21. Juni zwei Männer in St. Gallen lebensbedrohlich verletzt.
  • In der Zwischenzeit konnte die Polizei sechs Verdächtige festnehmen.
  • Fünf Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren sind in Haft, einer wurde nach der Befragung entlassen.
  • Die Staats- und Jugendanwaltschaft prüft strafrechtliche Massnahmen.

Am letzten Wochenende, in der Nacht auf Sonntag (21.06.2020), wurden in St. Gallen zwei Männer von mehreren Personen attackiert und lebensbedrohlich verletzt. An der Davidstrasse haben die vorerst Unbekannten einen 18-Jährigen angesprochen und Bargeld gefordert. Danach haben sie den Jugendlichen ausgeraubt und ihm Schnittwunden am Hals zugefügt. Er musste im Spital genäht werden.

Die zweite Attacke passierte an der Oberstrasse. Dort fand die Polizei einen schwer verletzten, am Boden liegenden 26-Jährigen auf. Er ist laut der Kantonspolizei St. Gallen noch immer im Spital. Sein genauer Zustand ist nicht bekannt.

Fünf Verdächtige in Haft

Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei in verschiedenen Kantonen sechs Jugendliche festnehmen, denen vorgeworfen wird, an den Taten beteiligt gewesen zu sein. Ob bei beiden Taten alle involviert waren, sei Gegenstand der Ermittlungen, so Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen.

Fünf der sechs Jugendlichen sind noch immer in Haft. Darunter sind je zwei 16- beziehungsweise 17-Jährige sowie ein 18-Jähriger. Der sechste Jugendliche wurde nach der Befragung entlassen. Die Staats- und Jugendanwaltschaft prüft strafrechtliche Massnahmen gegen die Jugendlichen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.