Anja Zeidler bleibt nach Tumor-Entfernung weiter in Behandlung
Publiziert

«Nicht ganz so easy»Nach Tumor-Entfernung bleibt Anja Zeidler weiter in Behandlung

Anfang Januar kündigte die Influencerin an, sich ihren Desmoid unterhalb der linken Brust operativ entfernen lassen zu wollen. Nun wagte sie den Schritt, wie sie auf Instagram zeigt.

von
Katrin Ofner
1 / 7
Anja Zeidler zeigt sich kurz nach ihrer Operation auf Instagram – und verrät: Die Tumor-Entfernung habe sie gut überstanden.

Anja Zeidler zeigt sich kurz nach ihrer Operation auf Instagram – und verrät: Die Tumor-Entfernung habe sie gut überstanden.

Instagram/anjazeidler
Nur Stunden zuvor meldete sich die Influencerin erstmals aus dem Krankenhaus. Angst hätte sie keine gehabt, aber es sei die «erste OP als Mama», und da mache man sich schon andere Gedanken, gesteht Zeidler.

Nur Stunden zuvor meldete sich die Influencerin erstmals aus dem Krankenhaus. Angst hätte sie keine gehabt, aber es sei die «erste OP als Mama», und da mache man sich schon andere Gedanken, gesteht Zeidler.

Instagram/anjazeidler
Erst vor einigen Monaten machte die Influencerin öffentlich, dass sie einen gutartigen Tumor unter ihrer linken Brust hat. Zunächst hat die 28-Jährige versucht, dem sogenannten Desmoid durch Änderungen im Lebensstil entgegenzuwirken.

Erst vor einigen Monaten machte die Influencerin öffentlich, dass sie einen gutartigen Tumor unter ihrer linken Brust hat. Zunächst hat die 28-Jährige versucht, dem sogenannten Desmoid durch Änderungen im Lebensstil entgegenzuwirken.

Instagram/anjazeidler

Darum gehts

«Guess who’s reeeeaady. Wünscht mir Glück», schrieb Anja Zeidler auf Instagram. Dazu postete sie ein Foto, auf dem sie mit Maske auf dem Spitalbett zu sehen ist. Die Luzerner Unternehmerin liess sich am Dienstag nach reiflicher Überlegung in einer Privatklinik ihren sogenannten Desmoid-Tumor unterhalb ihrer linken Brust entfernen.

Erst Anfang Januar teilte sie ihren Fans mit, dass sie sich für den Eingriff entschieden hat. Der Grund: «Ich kann das Wachstum des Tumors nicht schnell genug stoppen», hielt Anja fest. Nun war es soweit – und den gutartigen Tumor ist die Influencerin endlich los. «Alles hat super geklappt», meldete sich die 28-Jährige nur kurze Zeit nach der Operation bei ihren Followerinnen und Followern zu Wort. Zu dem weiteren Schnappschuss aus dem Krankenhaus schrieb sie neben einem «Danke» an ihren Arzt auch einige Details zum Eingriff.

Untersuchungen gehen weiter

«Der Desmoid-Tumor lies sich nicht ganz so easy entfernen. Mein Arzt musste ihn auch – so wie ich ihn verstanden hab – von zwei meiner Rippen wegkratzen und auch ein Stück eines Muskels, welcher die Atmung unterstützt, musste rausgeschnitten werden», so Anja. Der Tumor war dort nämlich bereits eingewachsen. Ihr Bauchgefühl sei demnach richtig gewesen, nicht länger auf die Operation zu warten. «Später wäre der Tumor allenfalls noch an ganz anderen Stellen eingewachsen. In der Nähe ist ja schliesslich auch mein Herz und meine Lunge.»

Mit dem Eingriff sei die Mutter einer kleinen Tochter zwar den Tumor los, die Untersuchungen gehen aber weiter. So fügte sie zum Schluss an: «Ich bleibe in alternativer Behandlung und hoffe, dass es mir gelingt, die Ursachen des Tumors herauszufinden.»

My 20 Minuten

Deine Meinung

38 Kommentare