Aktualisiert 28.07.2016 13:18

ChamNach Unfall Polizisten mit Messer bedroht

Ein 56-Jähriger hat am Mittwochabend auf der Autobahn A4 eine Metallstange gerammt. Danach begab er sich in ein Lokal. Als ihn die Polizei stellte, rastete er aus.

von
bus
Nachdem der 56-Jährige diesen Metallpfosten gerammt hatte, entfernte er sich von der Unfallstelle und ging in ein Lokal. Dort bedrohte er die Polizei mit einem Klappmesser.

Nachdem der 56-Jährige diesen Metallpfosten gerammt hatte, entfernte er sich von der Unfallstelle und ging in ein Lokal. Dort bedrohte er die Polizei mit einem Klappmesser.

Kein Anbieter/Zuger Polizei

Am Mittwochabend kurz nach 21.30 Uhr prallte ein Autolenker bei der Autobahnausfahrt Lindencham aus noch unbekannten Gründen in eine Metallstange. Ohne sich um den Schaden zu kümmern und die Unfallstelle zu sichern, fuhr er vom Ort des Geschehens weg und begab sich in ein Lokal. Sein beschädigtes Auto liess er stehen.

Als ihn die Polizei dort antraf, beleidigte und bedrohte er Einsatzkräfte, die ihn suchten. Erst verweigerte er mehrmals die Personenkontrolle, danach beleidigte er die Beamten verbal massiv. Plötzlich zog er auch noch ein Klappmesser aus seiner Hosentasche und bedrohte damit die Polizisten. Diese nahmen den 56-Jährigen vorübergehend fest und brachten ihn danach für medizinische Abklärungen ins Spital. Dort musste er sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen.

Führerschein weg

Dem fehlbaren Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Nun muss er sich unter anderem wegen Nichtbeherrschens des Fahrzeugs, pflichtwidrigen Verhaltens nach einem Verkehrsunfall sowie Gewalt und Drohung gegen Beamte vor der Zuger Staatsanwaltschaft verantworten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.