Wünnewil FR: Nach Unfall zu Fuss geflüchtet
Aktualisiert

Wünnewil FRNach Unfall zu Fuss geflüchtet

Ein Autofahrer hat in Wünnewil nach einem Unfall ein brennendes Auto sowie ­seine verletzte Beifahrerin zurückgelassen und ist zu Fuss geflüchtet.

Als die alarmierte Polizei am Sonntag kurz nach acht Uhr morgens auf der A12 eintraf, fand sie das Fahrzeug auf der Seite liegend in Vollbrand vor. Die 38-jährige Beifahrerin hatte sich da allerdings bereits aus dem Auto befreien können. Sie wurde ins Spital gebracht.

Weil das brennende Auto unter einer Hochspannungsleitung stand, musste der Strom während der Löscharbeiten abgestellt werden. Der fehlbare Lenker konnte bis ­gestern nicht aufgefunden ­werden.

Deine Meinung