Nachbarstaaten Serbiens stehen hinter Kosovo
Aktualisiert

Nachbarstaaten Serbiens stehen hinter Kosovo

Drei Nachbarstaaten Serbiens haben die Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo angekündigt.

Die Regierungen von Kroatien, Ungarn und Bulgarien veröffentlichten am Mittwoch eine entsprechende gemeinsame Erklärung.

«Die Entscheidungen für die Anerkennung des Kosovo» würden in den drei Hauptstädten getroffen, heisst es darin. Und weiter: «Die drei Staaten unterstützen auch die Vertiefung der Beziehungen zwischen Serbien und der EU.»

«Die drei Staaten erwarten die Fortführung der gut nachbarschaftlichen Beziehungen mit Serbien und die Stärkung der traditionellen Beziehungen zu seinem Volk.» Um Serbien an Brüssel heranzuführen, wird die Lockerung der Visumspflicht für serbische Bürger vorgeschlagen.

Die offizielle Anerkennung durch Ungarn und Kroatien wurde noch am Mittwoch erwartet, in Bulgarien sollte das Kabinett am Donnerstag abschliessend entscheiden. Serbien hatte bis zuletzt gehofft, die für das Land wichtigen Nachbarn würden mit der Anerkennung noch warten.

Der Kosovo hatte am 17. Februar seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt. Seither haben mehr als 20 Staaten die frühere Provinz als eigenständigen Staat anerkannt, darunter auch die Schweiz.

(sda)

Deine Meinung