Münchenstein BL: Nachhilfe für wenig Geld: Gymeler machen es möglich

Aktualisiert

Münchenstein BLNachhilfe für wenig Geld: Gymeler machen es möglich

Sechs Gymnasiasten mit Unternehmergeist: Weil sie mit dem Nachhilfe-Angebot unzufrieden waren, gründeten sie ihre eigene Agentur.

von
Leonie Kaiser

Im Wahlkurs «Gründung eines eigenen Unternehmens» am Gym Münchenstein lernten sich die sechs kennen. «Aus China importierte Salzstreuer in der Region weiterzuverkaufen, fanden wir sinnlos», sagt CEO Gian Ruppanner. Ziel war es, eine innovative Dienstleistung anzubieten. «Von Mitschülern haben wir erfahren, dass Nachhilfeunterricht viel zu teuer sei», sagt Tanja Iseppi. So entstand vor einem Monat die Plattform Noochhilf.ch.

Primar- und Sekschüler können sich darauf einen Lehrer und das gewünschte Fach aussuchen. Statt wie gewöhnlich bis zu 100 Franken zahlen sie für eine Stunde nur 30 Franken. Das Konzept ist erfolgreich. Bereits sechs Schüler sind in ihrer Datenbank. «Wir erhalten laufend Anfragen», so Stephan Preiswerk. Deshalb wollen sie ihr Angebot auch auf die KV-Stufe ausweiten.

Im November ist das (Schul-)Projekt, das in Zusammenarbeit mit Young Enterprise Switzerland entstand, abgeschlossen. «Wenn es weiterhin so gut läuft, ­wollen wir aber damit weitermachen», sind sich die Jungunternehmer einig.

Deine Meinung