Aktualisiert 29.04.2008 14:47

Euro 2008Nachtflüge während der EM bewilligt

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat den Kantonen Bern, Genf und Zürich Spezial-Bewilligungen für Nachtflüge während der Euro 2008 erteilt.

In Basel-Mülhausen haben die französischen Behörden noch nicht entschieden.

An den Spieltagen der Euro 2008 dürfen somit Flüge für Fans und Mannschaften ausserhalb der Betriebszeiten der Schweizer Flughäfen durchgeführt werden. Je nach Spielbeginn müssen die Flugzeuge für die Fans bis 24 Uhr oder bis 2 Uhr abgeflogen sein. Nicht bewilligt werden VIP-Transporte.

Die Teams dürfen ebenfalls ausserhalb der Betriebszeiten der Flughäfen starten und landen - mit einem Flugzeug pro Mannschaft. Von dieser Ausnahmeregelung sind die Flughäfen Bern, Genf, Lugano und Zürich betroffen. In der Südschweiz wurde überdies das Bedürfnis angemeldet, wegen der geringen Pistenlänge mehrere Flüge pro Team zuzulassen. Der Bund prüft das Anliegen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.