Aktualisiert 31.05.2004 22:19

Nachtsichtgeräte im Potter-Film

Zur Verhinderung von Raubkopien der dritten «Harry Potter»-Verfilmung sind die Platzanweiser in britischen Kinos mit Nachtsichtgeräten ausgestattet worden.

Die Aufseher hatten landesweit die Anweisung, die gesamten zwei Stunden und 22 Minuten des Films darauf zu achten, dass keine heimlichen Aufnahmen gemacht würden.

Die Nachtsichtgeräte wurden vom US-Verleih Warner Brothers bereitgestellt, denn von den ersten beiden Folgen der Reihe tauchten nach kurzer Zeit zahlreiche Kopien in schlechter Qualität auf dem Schwarzmarkt auf.

«Harry Potter und der Gefangene von Askaban» mit Daniel Radcliffe (14) in der Hauptrolle startet am Donnerstag in der Schweiz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.