Aktualisiert 18.12.2008 15:12

Zürcher VerkehrsverbundNachtzuschlag per SMS

Für die Warteschlangen vor den Ticketautomaten für die Nachtbusse ist ein Ende in Sicht. Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) testet ab Silvester bis im Herbst 2009 den Verkauf des Nachtzuschlags über SMS.

Damit soll herausgefunden werden, ob das Mobile Ticketing von den Kunden akzeptiert wird und die Technologie funktioniert.

Der ZVV erhofft sich, dass sich durch diesen SMS-Dienst die Warteschlangen an den Ticketautomaten vor der Abfahrt der Nachtbusse verkürzen. Dies schreibt der ZVV in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Das Ticket kann ohne Registrierung durch das Senden des Codeworts «ZVVNZ» an die Nummer 988 bestellt werden. Die Zahlung erfolgt dann über die Telefonrechnung. Auf Pre-Paid-Guthaben wird der Betrag von fünf Franken einfach abgezogen. Das Angebot richtet sich an Kundinnen und Kunden von Swisscom, Sunrise und Orange.

Der ZVV hatte das SMS-Ticket für den Nachtzuschlag bereits an der Street Parade 2005 angeboten. Damals kauften 2500 Personen ihr Billett so ein, was aber unter den Erwartungen des ZVV lag. Als Grund wurde der geringe Bekanntheitsgrad des Mobile Ticketing angenommen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.