The Next Uri Geller: Nachwuchsmentalistin um ein Haar ertrunken
Aktualisiert

The Next Uri GellerNachwuchsmentalistin um ein Haar ertrunken

Hilfe, ich bin ein Mentalist, holt mich hier raus: Die «The Next Uri Geller»-Kandidatin Amila liess sich in der zweiten Folge der Mentalisten-Show in einen Wassertank sperren und musste ihren Mut fast mit dem Leben bezahlen.

Die Mentalistin Amila liess sich in einen Behälter einsperren, der von Simon Gosejohann («Comedystreet») mit einem Zahlenschloss verriegelt wurde. Zuvor hatte er sich einen Zahlencode für das Schloss ausgedacht. Während das Wasser in den Tank flutete, wollte die blonde Amila mit purer Geistesleistung Simons geheimen Zahlencode (1-9-6-3) herausfinden. Das schaffte sie aber nicht.

Zweimal lag sie mit ihrem Code daneben und ging langsam, aber sicher im Wasser unter. Als das Wasser bereits aus dem Tank spritzte: Grosses Erstaunen bei der Moderatorin und bei Simon. Niemand wusste für einen Moment, was geschehen sollte. Lange Sekunden, in denen Amila unter Wasser war. Endlich sprang doch noch ein Helfer herbei, der das Schloss mit einem Bolzenschneider knackte.

Amila konnte endlich aus dem Wassertank rausgeholt werden. Pikanterweise hatte die 26-Jährige offensichtlich nicht mitbekommen, dass sie nicht den richtigen Code erraten hatte. Amila streckte beim Ausstieg aus dem Tank ihre Arme in bester Zirkusmanier in die Luft und setzte ein Siegerlächeln auf. Sie dachte wohl, sie hätte es ihren mentalen Fähigkeiten zu verdanken, dass sie noch am Leben war. Pustekuchen.

Ganz anders Simon Gosejohann, der sichtlich geschockt war und sich mehrmals entschuldigte. Da kann sogar Dschungelcamp was davon lernen.

Amilas Wassertank-Stunt$$VIDEO$$

Autor: tom

Deine Meinung